Gut lachen hat die Grüne Doris Schmidauer: Die Ehefrau von Alexander Van der Bellen erhält einen Posten als Aufsichtsrätin im Burgtheater.

Foto: (c) Hartmann/photothek.net / Wikimedia (CC BY 2.0)
Nächster Postenschacher im grünen Umfeld: Gattin von Bundespräsident Van der Bellen wird Aufsichtsrat im Burgtheater

Die Grünen greifen in Sachen Postenschacher seit ihrer Regierungsbeteiligung Anfang des Jahres in die Vollen. Nicht nur in den grünen Ministerien werden die Posten reihenweise an (oft nicht-qualifizerte und unerfahrene) Parteifreunde vergben, auch in den staatsnahen Betrieben besetzt man Posten ausschließlich nach Parteimitgliedschaft. Jüngste „Spielwiese“: das Burgtheater.

VdB-Ehefrau bekommt Aufsichtsratsposten

Unter der Hand wurde es seit längerem kolportiert, doch nun dürfte die Katze aus dem Sack sein: Doris Schmidauer, die Ehefrau von Bundespräsident Alexander Van der Bellen und längjährige Geschäftsführerin im Grünen Parlamentsklub, wird Aufsichtsrat im Burgtheater.

Grüne Panik vor jähem Koalitionsende?

Was bereits die rasche Einsetzung von grünen Aufsichtsräten in der Austro Control und der Asfinag – unzensuriert berichtete – durch die grüne Verkehtrsministerin Leonore Gewessler vermuten ließ, erhärtet sich jetzt: Die Grünen dürften Angst vor einem jähen Koalitionsende mit der ÖVP haben und daher so rasch wie möglich Parteifreunde mit guten Posten versorgen.

Scharfe Kritik hagelt es vom freiheitlichen Kultursprecher Volker Reifenberger an dem neurlichen Postenschacher:

Diese Ungeheuerlichkeit an links-grünem Postenschacher ist nicht mehr zu toppen. Diese grüne Truppe an Meinungsdiktatoren und Umfärbern glauben in Österreich an jeden Futtertrog zu gelangen und geben sich dabei ganz ungeniert. Zuerst das Naturhistorische Museum, dann die Volksoper und jetzt das Burgtheater. Man muss sich schon fragen, wie das geht und welche Deals mit der ÖVP mit diesem Postenschacher verbunden sind. Oder ist das gar die Panik vor einem jähen Koalitionsende, vor dem man noch schnell die grüne Schickeria in diversen Posten unterbringen möchte?

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link