Ein brutaler Messermord sorgt in Italien für Aufsehen. Täter ist ein tunesischer Asylant, Opfer ein katholischer Priester.

Foto: Clker-Free-Vector-Images / pixabay.com
Katholischer Priester bezahlt Ausländerliebe mit seinem Leben

In Norditalien bezahlte ein katholischer Priester sein Engagement für Fremde mit dem Leben. „Der Priester starb wie ein Hund und das war richtig so“, gab der tunesische Mörder zu Protokoll, den der 51-jährige Geistliche zuvor großzügig mit Essen versorgt hatte.

Keine Reue für die grausige Tat

Ereignet hat sich der Mord im norditalienischen Como. Dort stach der tunesische Einwanderer Mahmoudi Ridha mehrfach auf sein Opfer, den 51 Jahre alten Priester Roberto Malgesini ein, als dieser gerade dabei war, an ihn und andere Neo-Italiener Essen auszuteilen. Für seine Bluttat zeigte Rhida keine Reue.

Malgesini hatte im vergangenen Jahr für Schlagzeilen gesorgt, nachdem die Gemeinde Como ihn wegen der Unterstützung von Migranten, die die St. Franziskus-Kirche besetzt hatten, mit einer Geldstrafe belegt hatte.

Täter hätte längst abgeschoben werden müssen

Der Einwanderer aus Tunesien hat keine „geistig verwirrte“ Vorgeschichte, auch die Polizei konnte bei ihm nach entsprechenden Test keine „psychologischen Probleme“ entdecken. Nichtsdestotrotz ist der Mörder für die Diözese von Como, die italienische Bischofskonferenz, die Caritas und die Mainstream-Medien laut Free West Media eindeutig „psychisch krank“.

Roberto Bernasconi, Präsident der Como-Sektion der Caritas für Migranten, machte das „Klima des Hasses und der Intoleranz, das in der Stadt gegen Migranten herrsche“ für den Mord verantwortlich.

Der Mörder aus Tunesien hat bereits wiederholt gegen das Einwanderungsgesetz verstoßen und wurde mehrfach inhaftiert. Gegen eine weitere Abschiebungsanordnung legte der Illegale Berufung ein, die am Tag des Mordes verhandelt werden sollte.

Messerangriff

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link