Bis gestern, Montag, maskierte die Kronen Zeitung die Sternsinger bereits Anfang des Jahres, was natürlich „Fake News“ waren.

Foto: Screenshot / Kronen Zeitung
„Krone“ korrigiert aufgrund des unzensuriert-Berichts peinlichen Fehler

Die Kronen Zeitung maskierte die Sternsinger vom Jänner, wie wir gestern, Montag, auf unzensuriert berichteten. Ein völliger Schwachsinn, weil Corona Anfang des Jahres bei uns noch kein Thema war und keiner Masken trug. Einen Tag später änderte das Kleinformat nun ihre Falschmeldung.

Fotomontage mit maskierten Sternsingern

Bis gestern war die Nachricht, dass die Sternsinger Anfang des Jahres mit Masken unterwegs gewesen seien noch unter dem Titel „Corona: Muss der Nikolo heuer draußen bleiben?“ online abrufbar. Wie der Artikelschreiber darauf kam, bleibt ein Rätsel. Im Jänner dieses Jahres war von Masken überhaupt noch keine Rede. Und auch die Sternsinger hatten keine getragen. Beim Bild in der Kronen Zeitung konnte es sich daher nur um eine Fotomontage und einer dazugehörigen Falschmeldung handeln.

Kronen Zeitung änderte Bildtext

Unzensuriert reagierte und machte auf diesen peinlichen Fehler aufmerksam. Heute, Dienstag, gibt es das Bild mit den maskierten Sternsingern zwar immer noch, doch im Bildtext heißt es jetzt:

Sternsinger mit Schutzmaske – im Freien nicht notwendig, in Innenräumen aber sehr wohl.

Ganz richtig ist diese Meldung zwar immer noch nicht, denn ein Organisator der Sternsinger sagte gegenüber unzensuriert, dass Besuche in Innenräumen voraussichtlich überhaupt nicht möglich sein würden. Er hoffe aber, dass die Sternsinger zumindest bis vor die Haustür kommen können, „als Hoffnungsschimmer in einer unschönen Zeit“.

Sternsinger mit Maske / Kronen Zeitung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link