Der Altöttinger Arzt Mayr fordert seine Patienten auf, die Corona-Masken in seiner Praxis abzulegen.

Foto: everyonensk / depositphotos.com
„Keine Maske in meiner Praxis“: Arzt erklärt Corona-Pandemie für beendet

Erst vor wenigen Tagen hatten sich 50 Ärzte in einem offenen Brief gegen die Corona-Quarantänebestimmungen ausgesprochen (unzensuriert berichtete), da geht ein Arzt in Altötting einen Schritt weiter. Hans-Ulrich Mayr, Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie, klebte an die Tür seiner Praxis ein Schild, auf dem geschrieben steht:

Nachdem der Beweis erbracht wurde, dass es erstens keine Corona-Pandemie gibt und zweitens sogar der Test (SARS-CoV2-PCR) mit Nasen-Rachen-Abstrich keine Aussagekraft über Infektion oder Krankheit hat, ist die Pandemie beendet.

“Keine Masken in meiner Praxis”

Kurz und knapp fordert Mayr, der für die AfD im Stadtrat sitzt, dann seine Patienten auf:

Und wenn Sie weiter eine Maske tragen, sind Sie selber schuld. Aber bitte nicht in unserer Praxis.

Sofort fühlten sich die Ordnungshüter auf den Plan gerufen und stellten Mayr zur Rede. Dieser bestätigte den Aushang und erklärte, dass er sich in seiner Praxis an die Corona-Vorgaben hält. Wer liefere sich der Obrigkeit selber ans Messer?

Arzt wehrt sich gegen Gängelung

Mayrs Ablehnung der Corona-Masken ist nicht neu. Auf seinem Internetblog kritisiert er sie als „Maskentheater“.

Laut Passauer Neue Presse hätte der Arzt am letzten Donnerstag eine Bewohnerin eines Altenheims ohne Maske behandelt. Der Heimleiter soll Mayr deshalb des Hauses verweisen haben, wofür dieser wiederum den Heimleiter anzeigte.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link