Bill Gates rührt wieder einmal massiv die Werbetrommel für das Impfen gegen Covid-19.

Foto: Mueller/MSC / wikimedia.org (CC-BY-3.0-DE)
Nicht-Mediziner Bill Gates veröffentlicht düstere Corona-Prognose

Neuerlich Weltuntergangs-Propaganda bezüglich Coronavirus-Pandemie verbreitet einmal mehr Microsoft-Gründer Bill Gates. Er geht von einem besonders harten Winter aus, und die nächsten vier bis sechs Monate würden die schlimmste Zeitspanne in der Covid-19-Krise werden. In der Winterzeit, wo sich viele Menschen in Innenräumen aufhalten, erwartet der Nicht-Mediziner, dass die Corona-Infektionszahlen wieder ansteigen und auch die Sterbefälle massiv zunehmen werden.

Gates rechnet mit Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie bis weit in das Jahr 2022 hinein. Deshalb müsse man auch anderen Ländern zur Seite stehen, wo die Impfbereitschaft etwa niedrig sei. 

Gate will sich medienwirksam impfen lassen

Die aktuell in Umfragen ermittelte niedrige Impfbereitschaft stört Gates massiv. Er will sich medienwirksam gegen das Coronavirus impfen lassen, um das Vertrauen in die Impfung zu steigern. Vor allem in den USA scheint die Impfbereitschaft besonders niedrig zu sein.

In einer jüngsten Erhebung haben lediglich 21 Prozent angegeben, dass sie sich „ganz bestimmt“ impfen lassen möchten. In Österreich liegt die Zahl der Corona-Impfwilligen ähnlich niedrig.

Bill Gates

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link