Seine politischen Ansichten, die nicht dem Mainstream entsprechen, machen den “Volks-Rock´n´Roller” Andreas Gabalier für viele Linke zu einer Reizfigur. Aber im Notfall greift man gerne auf ihn zurück.

Foto: flickr/ regional.shop (CC BY 2.0)
Psychologin: „Wenn sich Gabalier nicht impfen lässt, haben wir ein Problem“

In einem Interview mit der Tageszeitung Kurier erklärt die Psychologin und Expertin für Sekten und Esoterik, Ulrike Schiesser, wie wichtig es für die Bevölkerung sei, dass Musiker Andreas Gabalier sich gegen Corona impfen lasse. Laut aktuellen Umfragen ist nämlich die Impfbereitschaft innerhalb der heimischen Bevölkerung sehr gering.

Öffentlicher Impfaufruf an Andreas Gabalier

Wenn er sage, “ja, sicher lass‘ ich mich impfen”, hätte das einen größeren Effekt als die tausendste Diskussionssendung. “Wenn er sich nicht impfen lässt, haben wir wirklich ein Problem,” so die Psychologin.

Schiesser, die bei der Bundesstelle für Sektenfragen arbeitet, geht davon aus, dass durch eine Prominenten-Kampagne die Impfbereitschaft steigen würde. Warum sie konkret Gabalier anspricht, bleibt fraglich. Sicher ist jedoch, dass der öffentliche Aufruf – ob gewollt oder nicht – den Musiker unter Druck bringt.

Impfbereitschaft wird immer geringer

Dass die Bundesregierung Stimmung fürs Impfen machen will, kommt nicht von ungefähr. Laut einer kürzlich veröffentlichten Umfrage wollen sich nur 17 Prozent der Befragten “sicherlich” impfen lassen. Weitere 13 Prozent haben ihre Impfbereitschaft als wahrscheinlich bezeichnet, was insgesamt bedeuten würde, dass sich knapp jeder Dritte impfen lassen könnte. Eine Gallup-Umfrage Anfang November wies mit 46 Prozent noch einen weit höheren Wert aus.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link