„Es fehlen die Namenseinblendungen! Wer sind diese Leute???“, fragt Franz S. in seinem Kommentar zum Ein-Jahr-Jubiläumsvideo der grünen Regierungsmannschaft.

Foto: Screenshot / Youtube
Ein-Jahr-Jubiläumsvideo: Internet-Nutzer rechnen mit den „GrünInnen“ schonungslos ab

Vor einem Jahr sind die Grünen in die Bundesregierung eingetreten. In einem Jubiläumsvideo wollten Vizekanzler Werner Kogler und seine Parteigenossen das feiern – doch es ging daneben.

Vernichtende Kommentare

Selten zuvor hat ein Videobeitrag einer politischen Partei dermaßen schlechte Kommentare hervorgerufen, wie der der Grünen auf Youtube. Werner Kogler sagt da zum Beispiel:

Kampf gegen die Klimakrise. Mit diesem Anspruch sind wir unsere Aufgaben und Herausforderungen jeden einzelnen Tag angegangen.

Grüne stürzen auf neun Prozent ab

Dafür erntete er gleich eine Menge vernichtender Kommentare. Aber sehen Sie selbst, was die Österreicher der kleineren Regierungsmannschaft, die zuletzt auf neun Prozent Wähleranteil abgestürzt ist, zu sagen hat. Hier ein kleiner Ausschnitt (im Original):

shivaree
“Ein Klimaschutzprojekt auf die Piste gebracht“ – es ist leider schlechtes Kabarett.

Felix J.
Kogler hat vergessen anzufügen – gesundheitlich vollkommen verantwortungslos – was sich Türkis-Grün derzeit leistet und, dass 2021 im Sinne Österreichs hoffentlich die Chance bietet, diese Regierung ein für alle mal abzuwählen.

elarte08
Liebe Grüne, erlaubt mir, Erich Kästner zu zitieren:

Was immer auch geschieht,
nie sollt ihr so tief sinken,
von dem Kakao, durch den man euch zieht,
auch noch zu trinken!

Franz S.
Es fehlen die Namenseinblendungen! Wer sind diese Leute???

Ihobi
Kernbereiche verraten. Stichwort Moria, Klimaschutz, Naturschutz etc. Unwählbar geworden…

Deep Vienna
Ihr habt den Medien so viele Millionen in den A…. geblasen, wie noch keine Regierung zuvor. Für eine Hofberichterstattung, anstatt das Geld in die Gesundheitsversorgung zu investieren. Ihr seid eine einzige moralische Bankrotterklärung und hoffentlich bald Geschichte!

Barbara R.
Die antidemokratische Haltung der Grünen, Menschen ihre Rechte zu nehmen hat mich nach 30 Jahren zur Nicht-mehr-Grüne-Wählerin gemacht. Reden Sie bitte nicht von „Schutz“ – reden Sie von „Einschränkung demokratischer Rechte“.

Michael F.
ihr und eure gesamte regierung seit das schlimmste was österreich seit 70 jahren passiert ist.

Reinhard F.
Vom Schutz der Meinungsfreiheit kann bei den so genannten “Hass im Netz” und “Fake-News” – Gesetzen wahrlich keine Rede sein. Ganz im Gegenteil sollen dadurch regierungskritische Stimmen in Sachen Migration, Klima, Politischer Islam, Corona, etc. zum Schweigen gebracht werden, da bei beiden Gesetzen keine Tatbestände aufgeführt sind, das Ermittlungsverfahren in NGOs ausgelagert wird und dadurch ein reines Willkür-Gesetz geschaffen wurde.

Pro european
Bei aller Liebe, so schnell wähl ich euch nicht mehr. Die ÖVP hat euch getötet.

Gerhard L.
Die Grüninnen Teil der schlechtesten Regierung der zweiten Republik besitzen wirklich die Frechheit dieses Geschwafel ins Netz zu stellen.

Werbeagentur PR-pro
Das war mal eine Partei die gegen Korruption und für Klimaschutz aufgetreten ist. Jetzt machen sie Gesetze gegen Hass im Netz und untergraben durch Zensur andere Meinungen auf Facebook und Youtube. Die Aufdecker der Nation sind verkommen zu einer Mitläuferpartei die alles Wortlos abnickt und Österreich Schritt für Schritt in einen Überwachungsstaat verwandelt. Ich hoffe ihr bekommt einen Denkzettel bei der nächsten Wahl.

anotheritube
Ich hätte nicht für möglich gehalten, dass ich mich einmal so sehr dafür schämen würde, die Grünen gewählt zu haben. Diese Partei ist tot und wird nach den nächsten Wahlen das Parlament nicht wieder sehen.

Grüne / Jubiläumsvideo

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link