Polizisten wollten Frau festnehmen, weil sie im Freien keine Maske trug – Unzensuriert

Der Staat greift durch! Ein Großaufgebot der Polizei war im Einsatz, als es darum ging, gegen eine junge Frau vorzugehen, die im Freien keine Maske tragen wollte.

Foto: Screenshot / YouTube
Polizisten wollten Frau festnehmen, weil sie im Freien keine Maske trug

Es gibt weder ein Gesetz, noch eine Verordnung, die vorschreibt, dass man in Österreich beim Spazierengehen im Freien eine Maske aufsetzen muss. Die Polizei wollte eine junge Steirerin wegen dieses „Deliktes“ aber trotzdem festnehmen.

Großeinsatz gegen junge Frau auf Gehsteig

Es war ein Riesen-Polizeieinsatz am Sonntag in Deutschlandsberg in der Steiermark. Rund um eine junge Dame versammelten sich schwerbewaffnete Polizisten, die mit mehreren Autos zum Einsatzort fuhren. Verbrechen war keines zu sehen, nur eine Frau, die ohne Maske durch die Stadt spazierte. Als sie sich weigerte, eine solche Maske aufzusetzen, wurde sie mit Festnahme bedroht. Dass es nicht dazu kam, verdankt die Steirerin höchstwahrscheinlich ihrer Freundin, die diese ungewöhnliche Amtshandlung mitfilmte.

Dazu sei erwähnt: Die Frau ist aus gesundheitlichen Gründen generell von der Maskenpflicht befreit, was die Dame mit einem ärztlichen Attest auch nachwies. Doch die Beamten ließen sich nicht davon abhalten, gegen sie vorzugehen. Sie nahmen ihre Daten auf und drohten mit Konsequenzen. Die Dienstnummer des Polizisten, der die Anzeige aufnahm, rückten die Beamten erst nach mehrmaligem Nachfragen heraus.

Polizei versteckt sich in Stellungnahme hinter “Datenschutz”

Auf Nachfrage von unzensuriert, warum die junge Frau aufgefordert wurde, eine Maske zu tragen und warum es einen so massiven Polizeieinsatz in Deutschlandsberg gegeben hat, antwortete die Pressestelle der Landespolizeidirektion Steiermark:

Im Zusammenhang mit einer nicht ordnungsgemäß angemeldeten Versammlung am Freitag, 8.1.2021, in Deutschlandsberg ist es zu Anzeigen gegen mehrere Personen wegen des Verdachts von Verwaltungsübertretungen gekommen. Details dazu sind Gegenstand von Verwaltungsstrafverfahren bei der Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg und dürfen demnach aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht kommuniziert werden.
Diese nicht angemeldete Versammlung wurde – wie in solchen Fällen vorgesehen – von der Einsatzeinheit und von Bezirkskräften der Polizei begleitet und abgesichert.

Auf dem YouTube-Video ist aber von einer “Versammlung” nichts zu sehen, da wird lediglich eine junge Dame angehalten und von Beamten umzingelt. Wahrscheinlich wieder ein Einschüchterungsversuch im Auftrag des ÖVP-Innenministers Karl Nehammer, der ja hinter jeder Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung Rechtsextreme und Staatsverweigerer vermutet.

Polizeieinsatz

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link