Die schwarz-grüne Bundesregierung um Sebastian Kurz wird in der Bevölkerung von Woche zu Woche unbeliebter.

Foto: Dragan Tatic / BKA
Regierung stürzt bei Beliebtheitsumfrage ab: Kurz, Anschober, Faßmann am meisten

Während die Mainstream-Medien weiter das Land mit Regierungspropaganda fluten, zeigt der aktuelle Vertrauensindex von OGM in Kooperation mit der Austria Presse Agentur (APA) die Unzufriedenheit der Bevölkerung mit der schwarz-grünen Politik.

„Pisa-Test“ für Politiker

Der seit mehr als 20 Jahren mehrmals pro Jahr erhobene Vertrauensindex gilt als der „Pisa-Test für die politische Klasse“. Und dieser stellt der schwarz-grünen Regierung ein vernichtendes Zeugnis aus.

So sank das Vertrauen in Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) auf ein Saldo von nur noch 20 Punkten, wobei sich dieser als Differenz zwischen den Prozentwerten von „Vertraue“ und „Vertraue nicht“ errechnet.

Größte Einbuße für Anschober

Einen noch größeren Vertrauensverlust muss Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hinnehmen, nämlich minus elf Punkte. Ihm folgt Bildungsminister Heinz Faßmann mit einem Minus von acht Punkten. Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) verliert sechs Punkte und kommt nun auf einen Saldo von zwölf.

Dramatischer Absturz zum Frühjahr

Die Dimension des Vertrauensverlusts in die schwarz-grüne Regierung zeigt sich aber erst im Vergleich mit dem Frühjahr. Damals kam Kurz auf 51 Punkte; seine aktuellen 20 Punkte bedeuten einen herben Rückschlag. Anschober stürzte von 49 auf jetzt 13 Punkte ab, Nehmanner von 29 auf acht und Fassmann von 34 auf vier.

Bundesregierung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link