Der Heldenplatz sei endlich wieder “nazifrei”, so die Beschimpfung eines SPÖ-Politikers in Richtung tausender friedlicher Corona-Demonstranten von 16. Jänner in Wien.

Foto: unzensuriert.at
SPÖler beschimpft friedliche Corona-Demonstranten auf “Facebook” als Nazis

Eine besonders geschmacklose Entgleisung leitste sich das SPÖ-Mitglied der niederösterreichischen Gemeinde Guntramsdorf David Loretto auf Facebook. Dort beschimpfte der Jurist (!), der auch stellvertretender Büroleiter der Zweiten Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) ist, die tausenden friedlichen Teilnehmer der Corona-Großdemonstration vom 16. Jänner in Wien pauschal als “Nazis”.

“Heldenplatz wieder nazifrei”

Loretto, der auf der Homepage der SPÖ-Guntramsdorf als Mitglied aufscheint, schrieb auf Facebook, dass das Schönste am Heldenplatz ist, dass dieser wieder “nazifrei sei”. Wörtlich:

Das Schönste heute am Heldenplatz: Er ist wieder nazifrei. Die Erleichterung darüber ist gerade an diesem Ort mindestens so groß, wie sie sein muss, wenn wir die Pandemie endlich hinter uns gelassen haben werden. […]

Hier ein Screenshot der widerlichen Pauschal-Beschimpfung tausender Österreicher:

Mittlerweile wollen sich einige Demo-Teilnehmer zusammenschließen und eine Sammelklage gegen Loretto wegen Rufschädigung, übler Nachrede und NS-Verharmlosung einbringen. Unzensuriert wird darüber berichten.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link