Unsere “Gäste” nutzen jede Art von Messern für Gewalttaten – gestern, Donnerstag, rannte ein Mädchen in Wien-Favoriten um ihr Leben, während sie ein Tunesier mit einem Stanleymesser verfolgte.

Foto: unzensuriert.at
Kein Ende der Migrantengewalt: Tunesier jagte Mädchen mit Stanleymesser

Aus derzeit unbekannten Gründen soll am gestrigen Donnerstag gegen 10.30 Uhr ein 34-jähriger tunesischer Staatsangehöriger in der Landgutgasse in Wien-Favoriten eine 19-jährige Frau verfolgt und sie mit einem Stanleymesser bedroht haben. Die Frau lief davon und verständigte die Polizei. Die alarmierten Beamten konnten den Tatverdächtigen vorläufig festnehmen und das Messer sicherstellen. Die 19-Jährige wurde durch den Vorfall nicht verletzt, der 34-Jährige befindet sich in einer Justizanstalt. Quelle: LPD Wien

13-jähriger Tschetschene als brutaler Straßenräuber

Am 8. Dezember letzten Jahres soll ein 14-Jähriger in der Floridsdorfer Wedekindgasse von zwei vorerst unbekannten Jugendlichen beraubt worden sein. Das Opfer sei mittels Faustschlägen genötigt worden, um seine Kopfhörer auszuhändigen. Anschließend seien die Tatverdächtigen geflüchtet. Dem Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, ist es durch umfangreiche Ermittlungen gelungen, die beiden Tatverdächtigen (13, Stbg.: Russische Föderation, 16, Stbg.: Österreich) auszuforschen. Bei den Einvernahmen zeigten sie sich geständig. Quelle. LPD Wien

Rumänischer Lenker attackierte Polizisten bei Kontrolle

Ein 18-jähriger rumänischer Staatsbürger aus dem Bezirk Vöcklabruck wurde gestern, Donnerstag, gegen 20.30 Uhr in Wolfsegg am Hausruck zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle angehalten. Der Rumäne zeigte sich von Beginn an äußerst unkooperativ und aggressiv. Nachdem er einen Alkotest verweigerte, wurde dem Mann der Führerschein abgenommen. Das brachte den Führerscheinneuling derart in Rage, dass er einen Polizisten attackierte. Daraufhin wurde die Festnahme ausgesprochen. Dieser versuchte sich der 18-Jährige mit Ellbogenschlägen und Fußtritten zu widersetzen. Durch Körperkraft und Einsatz eines Pfeffersprays konnte der Mann letztendlich überwältigt werden. Während der Festnahme mischte sich auch der Vater des Beschuldigten ein. Mehrere Streifen konnten die Situation allerdings rasch unter Kontrolle bringen. Der 18-Jährige wird angezeigt. Bei der Amtshandlung wurde ein Polizist verletzt. Quelle: LPD Oberösterreich

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link