ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz hat jetzt – nach Montenegro – auch Portugal angeboten, Corona-Intensivpatienten nach Österreich einzufliegen.

Foto: joelfotos / pixabay.com
Regierung holt im „Lockdown“ Corona-Intensivpatienten nach Österreich – nach Montenegro nun auch aus Portugal

„San die wo angrennt?“ Der frühere Politiker Peter Westenthaler brachte es auf oe24 wohl für viele Österreicher auf den Punkt. Westenthaler zweifelte am Hausverstand der Bundesregierung, weil mitten im „Lockdown“ schon wieder Corona-Intensivpatienten eingeflogen werden.


Warum gibt es kein Ende des “Lockdowns”?

Diesmal aus Portugal, wie auch Die Presse berichtet, nachdem schon Ende September Corona-Intensivpatienten aus Montenegro nach Klagenfurt gebracht wurden. Westenthaler kritisierte diese Hilfsmaßnahme zurecht, denn ausschlaggebend für Einführung eines „Lockdowns“ ist ja die Prognose, es könnte das Gesundheitssystem zusammenbrechen.

Dass das in Österreich nicht der Fall ist, zeigen nicht nur die Zahlen, sondern jetzt eben auch die Tatsache, dass auch Patienten aus dem Ausland auf unseren Intensivstationen aufgenommen werden. Warum dann allerdings der „Lockdown“ nicht beendet wird, versteht keiner mehr.

Flugzeug

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link