FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl kann sich freuen: Die schwarz-grüne Regierung fände keine Mehrheit mehr, würde heute, Sonntag, gewählt werden.

Foto: unzensuriert
Sonntagsfrage: Schwarz-grüne Regierung verliert an Zustimmung, FPÖ gewinnt

Obwohl sich die Kronen Zeitung wie kaum ein anderes Mainstream-Medium der herrschenden ÖVP-Grüne-Koalition andient, hat sie eine Umfrage in Auftrag gegeben und das Ergebnis sogar veröffentlicht. Denn gefallen wird es Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) bestimmt nicht.

Keine Mehrheit mehr

Demnach fände nämlich die schwarz-grüne Regierung, wenn heute Nationalratswahl wäre, keine Mehrheit mehr. Und das, obwohl Kurz die ÖVP erst vor eineinhalb Jahren zu lange nicht erreichten Höhen geführt hatte. Von damals 37,5 Prozent Zustimmung fällt die ÖVP auf 35 Prozent. Noch schlimmer trifft es die Grünen. Sie stürzen von fast 14 Prozent auf knappe zehn Prozent ab.

Freude auf rechter und linker Seite

Erfreulich hingegen das Ergebnis für die Freiheitlichen. Sie können zwei Prozent gut machen und nähern sich wieder der 20-Prozent-Marke.

Auch auf linker Seite kann man sich freuen: Die SPÖ würden aktuell 24 Prozent der Österreicher wählen. Die Neos gewinnen ebenso an Vertrauen. Ein Plus von fast drei Prozent bringt sie zu elf Prozent Wählerzustimmung.

Herbert Kickl

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link