Die AfD hat es schwer. In Ettlingen (Baden-Württemberg) blockierte die Antifa einen ihrer Stände und eine sich angeblich an Friedrich A. von Hayeks Werten orientierende Stiftung will AfDler hinauswerfen.

Foto: strassenstriche.net / flickr (CC BY-NC 2.0)
Alternative für Deutschland Ziel linker Hetze

Die AfD hat es im angeblich “freiesten Deutschland aller Zeiten” mehr als nur schwer. Sie ist nicht nur Hauptziel des Terrors gegen Politiker (Unzensuriert berichtete), sondern auch das Ziel von Hetzattacken durch eigentlich auf den ersten Blick ganz normal erscheinender Gruppierungen. So hat die Stiftung der Hayek-Gesellschaft der Welt zufolge gefordert, AfD-Mitglieder auszuschließen.

Wirtschaft wird derzeit kontrolliert

Die Stiftung behauptet von sich, liberal zu sein und die Werte Friedrich A. von Hayeks zu vertreten. Dabei warnte von Hayek in seinem Buch “Der Weg zur Knechtschaft” vor der Gefahr sozialistischer Tyrannei, die zwangsläufig aus der Kontrolle wirtschaftlicher Entscheidungsprozesse durch zentrale Planung der Regierung resultieren würde. Und wird die Wirtschaft durch politisches Eingreifen nicht derzeit massiv kontrolliert? Und ist es nicht gerade die AfD, die dies anprangert?

Das scheint die Stiftung nicht zu kümmern und der Welt-Artikel gab zu bedenken, dass sie parteipolitisch eigentlich neutral sein und “ganz im Sinne Hayeks” den freien “Diskurs mit allen Seiten dem Erkenntnisgewinn in einer Welt verteilten Wissens” unterstützen müsste. Als Nächstes unterstellte der Artikel der AfD, die “offene Diskussionskultur infrage” zu stellen und deswegen dort auf Widerstand zu stoßen.

AfD wird bei Diskussionen behindert

Dieser Vorwurf in Richtung AfD ist mehr als befremdlich, ist es doch die patriotische Partei, die permanent bei Debatten behindert wird. So jüngst wieder auf dem Ettlinger Neuen Markt, wo die Antifa gleich vor Ort war, als die AfDler mit den Bürgern Gespräche führen wollten. Gleichzeitig wird die AfD regelrecht von den etablierten Medien ausgeschlossen, wie die Junge Freiheit jüngst bewies.

Der Versuch AfD-Mitglieder aus der Hayek-Stiftung auszuschließen und die Antifablockade in Ettlingen sind zwei Seiten derselben Münze. Sie sind Folge einer massiven Hetze gegen die AfD und gegen das ganze patriotische Lager durch etablierte Parteien und Mainstreammedien. Eine sachliche Diskussion, wie sie sich Herr von Hayek gewiss gewünscht hätte, ist mit Menschen, die einen dermaßen ausgrenzen und sogar als “Nazipest” bezeichnen, wohl kaum möglich.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link