Grüne Virus-Darstellungen haben wohl den Koalitionspartner der ÖVP verärgert. Jetzt wird mit weißen Viren geworben – womöglich eine versteckte Trennungs-Botschaft?

Foto: Screenshots heute.at / oe24.at
Waren Grüne beleidigt? Virus auf türkiser Regierungswerbung jetzt weiß

Unzensuriert-Leser erinnern sich an einen amüsanten Artikel vom 5. Februar, in dem über eine parlamentarische Anfrage der Neos-Abgeordneten Henrike Brandstötter an Bundeskanzler Sebastian Kurz berichtet wurde.  Es ging um ein Sujet des Bundeskanzleramts der Kampagne „Schau auf mich, schau auf dich“, bei dem die Hintergrundfarbe in türkiser Farbe zu sehen war, während aber die Virus-Formen in grünen Farben dargestellt wurden. Eine Anspielung an die Grünen?

Anspielung auf “Farbwechsel” in Koalition?

Das Sujet wurde etwa auf der Titelseite der Tageszeitung Heute gebracht. Und auch in der aktuellen Ausgabe sowie etwa auch in Österreich findet sich eine bezahlte ganzseitige Einschaltung. Allerdings ist das Virus „mutiert“ und erstrahlt statt in grüner Farbe nunmehr in weißem Ton. Anscheinend waren die Grünen von diesem Farbspiel nicht sehr angetan. Oder soll der Farbwechsel darauf hindeuten, dass die ÖVP sich von ihrem grünen Regierungs-Partner bald trennen wird…?

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link