Bald wegen des Vorwurfs der Untreue vor Gericht: ÖVP-Bundesrat Harald Himmer, im Bild mit ÖVP-Innenminister Karl Nehammer, wird angeklagt.

Foto: Parlamentsdirektion / Thomas Jantzen
Schwarze Serie: Nächster hochrangiger ÖVP-Politiker auf der Anklagebank

Gäbe es bei Parteienfinanzierung schon entsprechende Straftatbestände, müsste sich der halbe VP-Vorstand im “Häfen” treffen, sagte 2019 der Grünen-Chef Werner Kogler. Er wusste zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass er diesen „halben VP-Vorstand“ später in der schwarz-grünen Regierung treffen würde.

Anklage wegen Untreue

Aber jetzt hört man vom Grünen-Chef und vorübergehenden Justizminister solche Töne nicht mehr, obwohl es eine regelrechte “schwarze Serie” gibt, in der ÖVP-Politiker entweder von der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft als Beschuldigte geführt werden (ÖVP-Finanzminister Gernot Blümel), im Ermittlungsakt in der Causa „Wienwert“ vorkommen (ÖVP-Sicherheitssprecher Karl Mahrer samt Ehefrau), oder jetzt, ganz aktuell, ÖVP-Bundesrat Harald Himmer wegen Untreue angeklagt wird.

Wie die Kronen Zeitung heute, Freitag, berichtet, steht ÖVP-Bundesrat und Ex-Alcatel-Manager Himmer schon bald als Angeklagter in einem Korruptionsprozess vor Gericht. Die Krone schreibt:

In dem Verfahren – das ein Nebenstrang der 2010 aufgeflogenen Telekom- bzw. Blaulichtfunk-Affäre rund um mutmaßliche Bestechung und Parteienfinanzierung ist – geht es um den Vorwurf, Alcatel habe 2006 und 2007 245.300 Euro für zwei „tatsächlich nicht werthaltige“ Studien bezahlt. Das Geld soll an die Firma Valora des Ex-Lobbyisten Peter Hochegger geflossen sein. Laut Staatsanwaltschaft Wien soll dieser dann 17.500 Euro an Himmer und weitere 10.000 Euro und ein Gemälde an einen Ex-Telekom-Manager übergeben haben.

Bundesrat und ÖVP-Bezirksparteiobmann

Während Hochegger geständig sein soll, würde Himmer die Vorwürfe bestreiten, so die Kronen Zeitung. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Mit Himmer steht nun ein weiterer, sehr prominenter ÖVP-Politker im Fokus der Staatsanwaltschaft. Er ist nicht nur Bundesrats-Abgeordneter, sondern seit 1995 auch Bezirksparteiobmann der ÖVP Wien-Landstraße.

Harald Himmer

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link