Während am neuen WDR-Instagram-Kanal jungen Zuschauern die Lust darauf, die Welt zu erkunden, genommen wird, jetten die verantwortlichen Redakteure gern um die Welt, wie sie staunenden Lesern mitteilen.

Foto: wurliburli / pixabay.com
WDR-Scheinmoral: Öffentlich-rechtliche Jet-Set-Journalisten starten grüne Klimawandel-Kampagne

Kurz vor der Bundestagswahl startet der WDR einen neuen Instagram-Kanal, der sich mit dem Klimawandel beschäftigen soll. Neben den Anschuldigungen von FDP und CSU, der öffentlich-rechtliche Sender würde Wahlkampfhilfe leisten, werden die Vorwürfe gegen die verantwortlichen Journalisten immer lauter.

WDR wieder einmal in der Kritik

In einem “Twitter”-Posting kritisiert der FDP-Bundestagsabgeordnete Alexander Graf Lambsdorff den neuen Kanal des WDR scharf:

Ich meine ja, dass wir guten öffentlichen Rundfunk brauchen, aber das ist unglaublich: 7 Monate vor der Bundestagswahl macht WDR einen Kanal als Wahlkampfhilfe für die Grünen auf. Wo sind Kanäle zur Wirtschaftskrise, zur Bildungskrise, zur Digitalisierungskrise usw.?

In eine ähnliche Kerbe schlägt in Folge der stellvertretende CSU-Generalsekretär Florian Hahn, der das Tochterunternehmen der ARD beschuldigte, mit dem Instagram-Kanal “Wahlkampffinanzierung für die Grünen” zu betreiben.

Doppelmoral: Verantwortliche Journalisten genießen Jet-Set-Leben

Auf “Twitter” offenbaren Nutzer immer mehr die Doppelmoral, mit der die öffentlich-rechtlichen Klima-Aktivisten vom WDR agieren. Alle vier der prominent vorgestellten Redakteure sind regelrechte Weltenbummler: Samira postete auf ihrem privaten Instagram unter anderem Fotos aus Stockholm, London oder New York. Kollege Frederik gibt stolz damit an 55 (!) Länder bereist zu haben. Aber auch die anderen zwei Mitarbeiter sind keine Kinder von Traurigkeit: Tom “reiste als Radiomoderator um die Welt” und Jule fabuliert auf “Twitter” von ihrer letzten Urlaubsreise – natürlich per Flugzeug.

https://twitter.com/argonerd/status/1363828192251944965/photo/1

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link