Für alles, was nicht gut läuft, ist bei Sawsan Chebli, hier mit dem ehemaligen US-amerikanischen Botschafter Richard Grenell, der Koalitionspartner CDU verantwortlich.

Foto: Wikimedia / usbotschaftberlin
Sawsan Chebli: Sozialdemokraten völlig unschuldig am Corona-Chaos

Die SPD regiert im Bund gemeinsam mit der CDU/CSU und sitzt auch in einigen Bundesländern in der Regierung. Trotzdem sei sie nicht schuld an all dem, was bei den Corona-Maßnahmen und ihren Folgen schief läuft, findet die rote Politikerin Sawsan Chebli. Zuletzt hatte sie groß von sich reden gemacht, als sie kritisch denkenden Bürgern vor Gericht die Meinungsfreiheit beschneiden wollte und damit scheiterte.

Deutschland soll wieder schuld sein

Nun findet die Politikerin mit Migrationshintergrund auf Twitter, dass die SPD für “nichts, was beim Impfen & Testen auf Bundesebene katastrophal läuft”, die Verantwortung trägt. “Und ohne Olaf Scholz wären wir mit der finanziellen Unterstützung von Menschen, die durch Corona bedroht sind, auch nicht weitergekommen”, meint sie.

Doch wer ist stattdessen schuld? Natürlich ganz Deutschland und nicht etwa die Partei, die das Land seit Jahren regiert:

Deutschland hat beim Impfen versagt.

Kritik ließ nicht lange auf sich warten

Wie JouWatch heute berichtete, wissen es die Leser von Cheblis Beiträgen jedoch offenbar besser. Ein Leser kommentierte:

Ähm…..ich mag mich irren, aber die #SPD ist Bestandteil dieser Regierung – sich nur das herauszufinden, was vermeintlich gut läuft und sich an die Bluse zu heften – für alles andere aber mit dem Finger auf den Partner zu zeigen, scheint dann doch wenig erwachsen.

Auf die berechtigte Kritik ihrer Leser geht Chebli jedoch für gewöhnlich nicht ein. Stattdessen neigt sie dazu, manchem kritisch denkenden Menschen ihre Anwälte auf den Hals zu hetzen oder diese einfach zu ignorieren und als nächstes auf Twitter für eine “engagierte Zivilgesellschaft” zu werben, die Berlin angeblich noch bunter macht. Wie das in der Praxis aussieht, dürfen viele Berliner tagtäglich erleben.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link