Augenzeugen berichten, dass neben dem Polizei-Hubschrauber auch mehrere Rettungswägen vor Ort waren.

Foto: AllaSerebrina / depositphotos.com
Messerstecherei zwischen Migranten in Floridsdorf

Am Montagabend soll es in Wien-Floridsdorf zu einer Auseinandersetzung zwischen jungen Migranten gekommen sein. Laut der Polizei gab es mehrere Verletzte.

Polizei-Helikopter suchte Gegend mit Nachtsichtgerät ab

Gegen 20 Uhr soll es zu einer wilden Massenschlägerei in der Freytaggasse im 21. Wiener Gemeindebezirk gekommen sein. Medienberichten zu Folge soll es zumindest einen schwer Verletzten gegeben haben. Heute berichtet von einem Augenzeugen, der einen Mann mit stark blutenden Schnittverletzungen gesehen hat. Dazu soll ein Polizeihubschrauber mit einem Nachtsichtgerät nach flüchtigen Tätern gesucht haben. Drei Personen wurden mittlerweile festgenommen.

Hintergründe unklar

Noch am Tatort musste die Wiener Berufsrettung einen 20-Jährigen notfallmedizinisch behandeln und anschließend ins nächste Krankenhaus überstellen. Die Hintergründe für die Bluttat sind noch unklar.

Frauenmord Messer

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link