Unter Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) erklomm die Polizei die Spitze des Vertrauensindex, jetzt verliert sie unter der Führung von ÖVP-Innenminister Karl Nehammer massiv an Vertrauen.

Foto: unzensuriert
Massiver Vertrauensverlust in die Polizei, seit Nehammer Innenminister ist

Skurriles Eigentor des ÖVP-Parlamentsklubs: Mit einer Umfrage zum Vertrauen der Bevölkerung in die Polizei bereitete die eigene Partei ihrem ÖVP-Innenminister Karl Nehammer einen gewaltigen Schaden.

Nur 69 Prozent vertrauen der Polizei

Statt dieses vernichtende Ergebnis der Umfrage zu vertuschen, fand es auch noch über das neue Online-Magazin des Parlamentsklubs der Volkspartei namens Zur-Sache.at den Weg in die Öffentlichkeit. Die Umfrage führte im Auftrag dieses Magazins das Institut für Demoskopie und Datenanalyse (IFFD) durch. 800 Menschen wurden online befragt.

Aus der Umfrage geht hervor, dass derzeit 69 Prozent der Bevölkerung der Polizei vertrauen, wobei nur 21 Prozent sehr großes und 48 Prozent großes Vertrauen haben. Auf der anderen Seite stehen 29 Prozent, die der Polizei wenig (23 %) oder gar nicht (6 %) vertrauen. Vergleicht man diese Werte mit einer vom Innenministerium publizierten Umfrage aus dem Zeitraum Mai/Juni 2020, so wird der Vertrauensverlust deutlich. Zwar gab es auch damals schon leise Kritik am Auftreten der Polizei in der Corona-Krise, jedoch antworteten 42,9 Prozent sie würden der Polizei „voll und ganz“ vertrauen. Weitere 47,6 Prozent vertrauten überwiegend.

Amesbauer: “Missbrauch der Polizei macht sich bemerkbar”

Der FPÖ-Sicherheitssprecher Hannes Amesbauer sagte in einer Aussendung:

Ein Jahr später macht sich der parteipolitische Missbrauch unserer Polizei drastisch bemerkbar. Das Vertrauen ist von 90,5 auf 69 Prozent zurückgegangen, das volle Vertrauen hat sich von 43 auf 21 Prozent sogar mehr als halbiert. Das ist eine regelrechte Vernichtung des Sicherheitsgefühls in Österreich, die alleine auf die Kappe von Innenminister Nehammer geht.

Nach Ära Kickl an der Spitze des Vertrauensindex

Im Übrigen lag die Polizei nach der Amtszeit von Herbert Kickl als Innenminister 2019 sogar erstmals an der Spitze des Vertrauensindex in die österreichischen Institutionen, erinnerte Amesbauer „die im blinden Hass auf Herbert Kickl zunehmend jeden Realitätsbezug verlierende ÖVP“. Auch in den Jahren davor lag die Zustimmung stets weit über dem aktuell festgestellten Wert.

Laut Amesbauer hatte die von der ÖVP initiierte Umfrage allein das Ziel, Kickl anzugreifen. Die ÖVP-Propaganda-Abteilung habe sich damit jedoch ein veritables Eigentor geschossen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link