Sowohl bei der Bekanntheit, als auch bei der Nutzung der alternativen Medien hat unzensuriert die Nase vorn.

Foto: unzensuriert.at
Unzensuriert ist bekanntestes alternatives Medium in Österreich

Die Universität Salzburg hat eine Studie unter dem Titel Digital News Report veröffentlicht, die die Bekanntheit und Nutzung österreichischer Medien im allgemeinen und speziell der Online-Zeitungen untersuchte.

Meistgenutztes alternatives Medium

Beobachtet wurde der Zeitraum der Jahre 2018 bis 2020. Erfreulich: Unzensuriert wurde dabei nicht nur als bekanntestes, sondern auch meistgenutztes Alternativmedium Österreichs benannt. Meilenweit vor kontrast.at, das den zweiten Platz belegte.

Digitale Nutzung steigt

Die Studien-Autoren kommen zudem zum Ergebnis, dass sich Digitalangebote in Zeiten der Ungewissheit (Corona-Krise) und sozialer Isolation profilieren. Zusammengefasst zeigen die Zahlen, dass die digitale Nutzung steigt. Mehr als die Hälfte der Befragten (51,2 Prozent) haben angegeben, Nachrichten „gemischt“ zu nutzen. Diese Nutzungsform beinhaltet eine Kombination aus dem Konsum von Online und Offline-Medien auf verschiedenen Geräten.

Die traditionelle Nutzung sinkt, die digitale Nutzung steigt kontinuierlich. Die langfristige Entwicklung hin zu digital bedeutet jedoch nicht, dass traditionelle Quellen obsolet werden. So sieht man etwa auch bei der jüngsten Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen einen Anstieg von 2,7 Prozentpunkten bei der Nutzung traditioneller Medien.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link