Pass im Jänner abgelaufen: Maler bekam kein Geld vom Härtefallfonds – Unzensuriert

Der Maler Odin Wiesinger vor seinen Werken. Er machte die Klopapierrolle und die Maske als Zeichen des Corona-Wahnsinns zum Thema seines Schaffens.

Foto: Z.V.g.
Pass im Jänner abgelaufen: Maler bekam kein Geld vom Härtefallfonds

Da wiehert der Amtsschimmel! Weil sein Pass im Jänner abgelaufen war, bekam der bekannte oberösterreichische Künstler Odin Wiesinger kein Geld aus dem Härtefallfonds.

Antrag von Wirtschaftskammer abgelehnt

Im Auftrag der Bundesregierung kam ein Schreiben von der Wirtschaftskammer Oberösterreich mit folgendem Satz:

Leider müssen wir Ihren Antrag ablehnen, da der Identitätsnachweis abgelaufen ist. Gerne können Sie mit einem aktuellen Dokument einen neuen Antrag stellen.

Pass hätte bei Reisen noch Gültigkeit

Jetzt kämpfen neben vielen anderen Klein- und Mittelbetriebe vor allem auch die Künstler ums Überleben in der Corona-Krise – und dann diese Nachricht, die Odin Wiesinger auf die Palme bringt:

Erstens ist der Pass ja erst im Jänner abgelaufen und würde bei jeder Reise in ein europäisches Land noch mehrere Monate Gültigkeit haben, zweitens hat die Wirtschaftskammer ja meine Daten noch vom Antrag des Vorjahres. Ich verstehe also diese Vorgangsweise nicht, die nur eine Verzögerung der Auszahlung bringt.

Wiesinger hat nun seinen „Identitätsnachweis“ erneuert und neuerlich um Fördergeld aus dem Härtefallfonds angesucht.

Odin Wiesinger

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link