Keine CoV-Übersterblichkeit: Weniger Tote als in den vergangenen vier Jahren – Unzensuriert

Die Statistik Austria hat jetzt Zahlen veröffentlicht, wonach von einer Übersterblichkeit aufgrund des Coronavirus keine Rede sein kann.

Foto: TheDigitalArtist / pixabay.com
Keine CoV-Übersterblichkeit: Weniger Tote als in den vergangenen vier Jahren

Mitten in den Schreckensmeldungen über Höchststände in den Intensivstationen im Osten Österreichs taucht eine überraschende Statistik auf: Seit 1. Februar gibt es weniger Tote als im Durchschnitt der vergangenen vier Jahre.

In erster März-Woche 235 weniger Tote

Nachzulesen sind die Zahlen bei der Statistik Austria. Demnach sind in jeder Woche ab dem 1. Februar 2021 weniger Menschen gestorben, als im Vergleichszeitraum im Durchschnitt in den Jahren 2017 bis 2020. In der Kalenderwoche neun, vom 1. bis 7. März, starben in Österreich sogar 235 Menschen weniger als im Durchschnitt in den Jahren zuvor.

Covid-19

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link