Abstimmung mit den Füßen: „Tatort“ mit Corona-Rebell Jan Josef Liefers bricht Zuschauerrekord – Unzensuriert

Schauspieler Jan Josef Liefers hatte es gewagt, Kritik an der überzogenen Corona-Politik zu äußern. Das Volk hat es “Professor Börne” nun spontan gedankt.

Foto: Raimond Spekking / wikimedia.org (CC BY-SA 4.0)
Abstimmung mit den Füßen: „Tatort“ mit Corona-Rebell Jan Josef Liefers bricht Zuschauerrekord

Die Videos von mehr als 50 deutschen Schauspielern unter dem Hashtag #allesdichtmachen hatte die Regierungen in Wien und Berlin und ihre medialen Sprachrohre erschüttert. Der gesamte Mainstream beklagte sich über die Corona-Kritik, die über den Umweg der Satire in tausende Haushalte gesendet wurde. Für die Kronen Zeitung bzw. ihren geistigen “Facility Manager” Michael Jeannée war es „das Allerletzte“.

Drohung mit Existenzvernichtung

WDR-Rundfunkrat und früherer SPD-Minister Garrelt Duin forderte, die Zusammenarbeit mit Liefers und Co. einzustellen und künftig auf ihre Schauspieler-Leistung zu verzichten. Auch zum Boykott der laufenden Produktionen wurde aufgerufen.

Bürger widersetzen sich

Doch die Bürger widersetzten sich und schenkten dem jüngsten Münster-„Tatort“ mit dem Initiator der Videos, Jan Josef Liefers, am Sonntag Abend eine Rekord-Einschaltquote. 14,22 Millionen Zuschauer (39,6 Prozent) sollen sich die Episode „Rhythm and Love“ angesehen haben. Kein „Tatort“ erreichte heuer bisher solche Einschaltquoten. Sechs weitere „Tatort“-Folgen sind jetzt mit Liefers geplant.

Jan Josef Liefers

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link