Die Gewerkschaft fragte 1.500 Industriebeschäftigte, welche Themen für sie wichtig sind. Die Antworten passen nicht zu den politisch gewünschten Themen.

Foto: RD144 1 / Wikimedia (public domain)
Die wahren Sorgen der Deutschen: Was jeder zweite Industriebeschäftigte fürchtet

Wie das SPD-eigene Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet, fürchtet gut die Hälfte der Beschäftigten in der Chemie- und Elektroindustrie um ihren Arbeitsplatz. Und das, obwohl diese Branchen halbwegs glimpflich durch die Corona-Zeit gekommen ist.

Wichtigste Themen

So fragte die Gewerkschaft IG BCE rund 1.500 Beschäftigte, welches Thema nach mehr als einem Jahr Corona besonders wichtig für sie sei. Nein, es ist weder Corona noch der Klimaschutz, es ist für 52 Prozent der Befragten die Sicherheit der Arbeitsplätze durch Investitionen in die Zukunft.

Am zweitwichtigste (26 Prozent) ist den Beschäftigten die klare Abgrenzung von Arbeit und Privatleben in Zeiten von Heimarbeit. Für jeden Fünften ist die Entlastung für Familien mit Kindern ihr wichtigstes Anliegen.

Arbeitsplatz Industrie

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link