Die Polizei ist heute, Mittwoch, im Großeinsatz: Einige Veranstalter einer Kundgebung auf der Mariahilfer Straße sollen in der Vergangenheit durch antisemitische Agitation aufgefallen sein.

Foto: Ernstl / wikimedia.org (CC BY-SA 2.0)
Warnung vor islamistischen und linksextremen Ausschreitungen in Wien

Die Israelitische Kultusgemeinde (IKG) ruft heute, Mittwoch, zu erhöhter Wachsamkeit in Wien auf. Denn um 17.00 Uhr ist im Bereich Mariahilfer Straße eine Kundgebung angesagt. Einige Veranstalter sollen in der Vergangenheit durch antisemitische Agitation aufgefallen sein.

Stimmung durch Ereignisse im Nahen Osten aufgeheizt

Diese Warnung ist vor allem deshalb brisant, weil die jüngsten Ereignisse in Israel Ausschreitungen befürchten lassen. Im Nahen Osten hat die Gewalt zwischen Israel und Palästinensern binnen weniger Tage das schlimmste Ausmaß seit Jahren erreicht. Radikalislamische Palistinenser sollen bis heute, Mittwoch, in der Früh mehr als tausend Raketen auf Israel abgefeuert haben, fünf Israelis starben bisher.

In einer ohnehin schon angespannten Situation kommt es nun zu dieser Demonstration auf der Mariahilfer Straße, bei der auch linksextreme Organisationen dabei sein sollen. Das Innenministerium soll die Bewachung jüdischer Einrichtungen aus Angst vor islamistischen Attacken bereits verstärkt haben.

Polizei

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link