Im MDR Studio in Leipzig gibt man sich regierungstreu.

Foto: flickr/( PercyGermany ᵀᴴᴱ ᴼᴿᴵᴳᴵᴻᴬᴸ ) - Jan Friedrich -
Eklat: Ausgetrickstes MDR Studio würgt AfD-Anrufer in Sendung ab und wechselt das Thema

In Politikrunden der Staatsender werden oft Anrufe aus dem Publikum zugeschaltet, um so eine breite, offene Diskussion zu zeigen. Überraschend oft sind die Anrufer negativ gegen die patriotische Partei AfD eingestellt. Nun hat ein Patriot den MDR ausgetrickst, in dem er seine Meinung verschleierte. Das Studio in der Livesendung würgte den Mann allerdings schnell ab und wechselte das Thema.

Trickst der MDR mit den Anrufern?

Es war eine Sendung im Mitteldeutschen Rundfunk, wie sie oft im deutschen Staatsfernsehen läuft. Es sind neben dem Moderator verschiedene Experten und Politiker zu Gast, die ein aktuelles Thema diskutieren. In einem sind sie sich jedoch immer einig: In ihrem Kampf gegen alles Patriotische und somit auch gegen die Partei Alternative für Deutschland. Auch die durchgestellten Anrufer in der Live-Sendung scheinen diese Meinung zu teilen. Überraschend, wenn man bedenkt, dass die AfD momentan in Sachsen, dem Standort des MDR, 2019 mit 27,9 Prozent in den Landtag einzog. So müsste eigentlich jeder vierte Anrufer ein Sympathisant sein.

Anti-AfD Position wird sofort zugeschalten

Dies dachte sich auch ein cleverer Anrufer. Er hatte schon oft versucht, ins Studio mit seiner AfD-nahen Meinung durchzudringen, wurde jedoch immer wieder von der Redaktion abgelehnt. Daraufhin probierte er es mit einem simplen Trick. Laut Selbstaussage gab er nach vielen Versuchen einmal aus Schein vor, gegen die AfD zu sein. Unmittelbar wurde er mit dem ersten Versuch ins Studio in die Live-Sendung durchgelassen.

Bürger wenden sich vom Staatsfunk ab

Hier klärte er seinen Trick auf. Der Moderator und die Expertenrunde waren zunächst baff und konnten nichts sagen. Der Anrufer führte höflich aus, dass er sich gerne eine breitere Meinungsvielfalt wünschen würde, in der auch Vertreter von AfD Positionen zur Diskussion eingeladen sind. Er sagte, dass es viele Themen gibt, wo die Menschen eine ähnliche Position der Partei einnehmen. Er nannte die Eurokrise oder jüngst die Corona-Politik. Dass solche Meinungen nie mit Patrioten diskutiert würden, merken die Bürger und wenden sich daher von den Medien ab.

Anliegen wird ignoriert

Anstatt die Diskussion aufzugreifen, bedankte sich der Moderator nur kurz für die Meinung des Anrufers und schmiss ihn kurzerhand wieder aus der Leitung. Sofort wurde zu einem völlig anderen Thema gewechselt und die Runde ging nicht einmal auf den Anrufer ein. Das entlarvende Video gibt es festgehalten auf YouTube. Auf seiner Facebook-Seite griff der AfD-Bundestagsabgeordnete Peter Bystron das Thema auf und zeigte den Skandal damit einer breiten Öffentlichkeit.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link