Der amtsführende FPÖ-Bundesparteiobmann Harald Stefan (re.) und FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz bedankten sich bei Norbert Hofer und skizzierten den Fahrplan zur Obmann-Suche.

Foto: unzensuriert.at
Amtsführender Obmann Harald Stefan gibt Fahrplan für Partei bekannt

Die FPÖ werde am Montag, 7. Juni, im Vorstand beraten, wann der Bundesparteitag stattfinden wird. Dieser Bundesparteitag wäre das Gremium, das über den Obmann entscheidet, sagte der nun amtsführende FPÖ-Bundesparteiobmann Harald Stefan heute, Mittwoch, am Nachmittag in einer Pressekonferenz in Wien.

Großer Dank an Hofer

Am Beginn dieses Medienauftritts stand aber der Dank an den gestern überraschend zurückgetretenen Norbert Hofer. Er habe die Partei 2019 in einer schwierigen Situation übernommen und mit viel Einsatz in ruhige Gewässer geführt. Man wolle aber seine Entscheidung, in Zukunft mehr Raum für Gesundheit und Familie zu haben, respektieren, sagten sowohl Stefan, als auch FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz.

Schnedlitz: “FPÖ voll handlungsfähig”

Schnedlitz versicherte zudem, dass die FPÖ voll handlungsfähig sei. Wer auch immer der neue Obmann werden sollte, Gewinner würden die Österreicher sein.

Michael Schnedlitz und Harald Stefan

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link