Wider den Abgesang: Deutschland bei Robotikforschung unter den Top 3 – Unzensuriert

Deutscher Innovationsgeist ist auch heute Weltspitze – unter anderem in der Robotik.

Foto: Richard Greenhill, Hugo Elias / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)
Wider den Abgesang: Deutschland bei Robotikforschung unter den Top 3

Der internationale Verband der Robotik-Industrie (IFR) hat die verschiedenen Förderprogramme für die Robotikforschung weltweit untersucht. Daraus leitete er ab, welche Staaten wohl die meisten Erfolgsaussichten haben.

Vor USA und China

Erfreulicherweise hält Deutschland den dritten Platz. Nur Südkorea und Japan investieren noch mehr in Robotikforschung. Hinter Deutschland folgen die USA und China.

Ziel in Deutschland ist es, gute Ideen schnell in innovative Produkte und Dienstleistungen umzusetzen. Bis 2025 sollen jährlich 3,5 Prozent des BIP in Forschung und Entwicklung investiert werden.

Bewährte Strategie

Der größte Teil der Hightech-Strategie 2025 betrifft Partnerschaften zwischen Klein-, mittelständischen und Großunternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen – ein Erfolgsrezept, das auch schon im 19. Jahrhundert Deutschland an die Spitze des technologischen Fortschritts katapultierte.

Den gleichen Weg hat auch Südkorea eingeschlagen. Im Gegensatz dazu setzen China auf Staatsunternehmen und Japan auf Großunternehmen. Die USA hat vor allem die Weltraumrobotik im Auge.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link