Volkshilfe-Konzert am Karlsplatz: 10.000 singen “F*** die Polizei” – Unzensuriert

Der Platz vor der altehrwürdigen Karlskirche dient seit Anfang der Corona-Zeit verstärkt als Tummelplatz für Linke und Jung-Bobos. Wie auch am vergangenen Freitag.

Foto: misterfarmer / pixabay
Volkshilfe-Konzert am Karlsplatz: 10.000 singen “F*** die Polizei”

Am Freitagabend fand am Wiener Karlsplatz ein von der Volkshilfe organisiertes Konzert des Rappers Yun Hurn statt. Laut Veranstalter besuchten mehr als 10.000 Menschen die Veranstaltung.

Karlsplatz seit Monaten von “Partyszene” beschlagnahmt

Der Karlsplatz hat sich in den letzten Monaten zu einem Ort erhöhter Aufmerksamkeit entwickelt. Zuletzt kam es Ende Mai zu gröberen Ausschreitungen, als sich dort „linke Aktivisten“ zu illegalen Partys verabredeten. Die damalige Polizeiaktion wurde von massivem Widerstand der politisierten Jugendlichen beantwortet.

Am vergangenen Freitag feierten aber ganz legal 10.000 Besucher ein Rap-Konzert an der selben Stelle.

Volkshilfe offenbart ihr Weltbild

Das Konzert sollte das Finale einer vierzehntägigen Aktion der SPÖ-nahen Volkshilfe zur Abschaffung  von Kinderarmut in Österreich darstellen.

Neben diversen eher fragwürdigen Liedern stimmte der Donaustädter Rapper unter anderem den Song “FDP” (“F*** die Polizei”) an, wobei, wie in dutzenden Videos festgehalten, die Menge lauthals mitsang.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link