ORF-Mann Armin Wolf fragt live in der ZiB 2, warum Ungeimpfte gleiche Rechte haben sollen – Unzensuriert

Warum sollen Ungeimpfte die gleichen Rechte wie Geimpfte genießen? Diese skandalöse Frage stellte Armin Wolf live in der ZiB2.

Foto: Dieter Zirnig / Wikimedia CC BY 2.0
ORF-Mann Armin Wolf fragt live in der ZiB 2, warum Ungeimpfte gleiche Rechte haben sollen

Der wohl bekannteste Nachrichtensprecher des staatlichen Rundfunks ORF, Armin Wolf, schlägt nun ebenfalls in die Kerbe der Impfpropaganda. Bei einem Interview mit dem Epidemiologen Gerald Gartlehner fragte Wolf ganz ungeniert, warum gegen das Coronavirus ungeimpfte Menschen gleiche Rechte wie Geimpfte haben sollten. Der öffentliche Aufschrei blieb bisher aus, auch, weil es in die aktuelle Repressionspolitik der Regierung passt.

Kandidiert Wolf bald für ÖVP?

In dem Interview mit Gartlehner, der an der Donauniversität Krems lehrt, ging es um die sogenannten “Impfverweigerer”, die angeblich immer mehr zu einer gesellschaftlichen Gefahr werden würden. Dabei sprach sich der Epidemiologe sogar für eine Impfpflicht im Pflegebereich aus, wie sie etwa in Italien, Frankreich und Griechenland bereits eingeführt wurde.

Wolf fragte dann im Verlauf des Interviews auch ungeniert:

Wenn jemand sich nicht impfen lassen will, warum soll er die gleichen Rechte haben wie Menschen, die sich impfen lassen?

Empörte Zuseher kritisierten die Wortmeldung des Journalisten in den sozialen Netzwerken scharf. Manche stellten die Frage, ob Wolf sich bereits für eine künftige Karriere bei der Kurz-ÖVP, etwa im Propaganda-Stab, mit solchen Aussagen bewerbe.

Armin Wolf

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link