PCR-Test im NATO-Labor falsch: Alle 17 Soldaten im Kosovo negativ getestet! – Unzensuriert

Alle österreichischen Soldaten der KFOR-Truppe im Kosovo sind Covid-19-frei. Das bestätigte das Bundesministerium für Landesverteidigung heute, Dienstag.

Foto: Bundesheer / Gunther Pusch
PCR-Test im NATO-Labor falsch: Alle 17 Soldaten im Kosovo negativ getestet!

Schon wieder PCR-Tests mit einem falschen Ergebnis. Gestern, Montag, haben wir über 17 österreichische Soldaten der KFOR-Truppe im Kosovo berichtet, die allesamt positiv auf das Coronavirus getestet wurden. 13 davon waren mit Impfungen vollimmunisiert. Heute, Dienstag, stellt sich heraus, es war ein Irrtum.

NATO-eigenes Labor bedauert Irrtum

Das Bundesministerium für Landesverteidigung bestätigte auf Nachfrage von unzensuriert die falschen Ergebnisse, die zur Folge hatten, dass sich 17 Soldaten in Isolation begeben mussten. Die Pressestelle des Bundesheers sagte:

Das für die Mission KFOR tätige NATO-eigene Labor hat gestern 17 COVID19-positive österreichische Auslandseinsatzsoldaten bestätigt.
Eine vom österreichischen, Schweizer und deutschen Kontingent parallel dazu erstellte Testung in einem zertifizierten zivilen Labor ergab, dass alle Gestesteten negativ sind.

Das NATO-eigene Labor von KFOR bedauert den Irrtum. Somit sind wieder alle österreichischen Auslandsmissionen COVID19-frei und alle Soldatinnen und Soldaten versehen ihren Dienst.

Pandur / Bundesheer / Kosovo

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link