Arzt: Joe Biden ist krank und wird bald zurücktreten – Unzensuriert

Präsident Joe Biden ist mit 78 Jahren der älteste US-Präsident aller Zeiten.

Foto: Daniel Schwen / wikimedia (CC BY-SA 4.0)
Arzt: Joe Biden ist krank und wird bald zurücktreten

Die Gerüchte um den schlechten Gesundheitszustand des US-Präsidenten Joe Biden reißen nicht ab. Nun meldet sich nach einem erneuten Aussetzer Bidens im Fernsehen ein hoher Arzt zu Wort: Biden wird offensichtlich immer kranker und wird bald zurücktreten.

Urteil von Arzt vernichtend

Joe Biden ist mit 78 Jahren der älteste Präsident der Vereinigten Staaten aller Zeiten. Seit Jahren kursieren viele Gerüchte um seinen geistigen Gesundheitszustand und eine mögliche Demenz oder „Verwirrtheit“. Nun meldet sich ein hoher Arzt zu Wort: Wie Österreich berichtet, analysierte Ronny Jackson, der unter Barack Obama und Donald Trump der offizielle Leibarzt im Weißen Haus war, den geistigen Gesundheitszustand von Biden. Sein Urteil ist vernichtend:

Er ist jenseits jeglicher Peinlichkeit. Er ist verloren. Er kann kaum einen zusammenhängenden Satz sagen. Er muss sich einer kognitiven Untersuchung unterziehen und die Ergebnisse veröffentlichen.

Biden stammelt von Aliens und Kindern

In einem Interview mit Fox News rechnet Jackson damit, dass Biden bald zurücktreten muss. Grund für die erneuten Befeuerung der Gerüchte gab der Präsident selbst. In einem Gespräch in Cincinnati (Ohio), dass der Sender CNN ausstrahlte, fragte Biden einen Mann, ob dieser geimpft sei. Nachdem dieser die Frage bejahte, schweifte Biden vor laufenden Kameras in einen kurzen, völlig wirren Monolog ab:

Sind sie ok damit? Die Impfung scheint zu funktionieren. Oder, oder, Ihre Mütter und Väter. Oder Ihre Nachbarn, oder, oder wenn Sie in die Kirche gehen. Nein, ich, ich, ich meine es wirklich so. Denken Sie an Ihre Kinder. Wenn Ihr Kind herausfindet, ob es einen Mann auf dem Mond gibt oder nicht. Oder, oder, ob es Außerirdische gibt oder nicht. Ich meine, wo sind all diese Kinder, zu denen ich reden soll?

Trump warnte vor Rücktritt von „Sleepy Joe“

Es war nicht der erste Aussetzer von Biden, die Szenen reihen sich in eine ganze Reihe von Vorfällen ein. Wenn Biden tatsächlich zurücktreten sollte, wird seine Vizepräsidentin Kamala Harris ihm ohne Wahl nachfolgen. Die indisch-jamaikanisch-stämmige Harris gilt als eine aggressive Verfechterin des linken Flügels der Demokratischen Partei. Sie solidarisierte sich mehrmals mit Bewegungen wie „Black-Lives-Matter“ oder der Antifa. Ex-Präsident Trump warnte in seinem Wahlkampf eindringlich vor solch einem Szenario. Immer wieder wies er darauf hin, dass „Sleepy Joe“ (schläfriger Joe), wie er ihn nannte, aus gesundheitlichen Gründen und altersbedingt nicht die vier Jahre durchhalten wird.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link