US-Behörde nimmt ihren PCR-Test bis Jahresende vom Markt – Unzensuriert

Der PCR-Test gilt als DER Test, um Corona-Infizierte aufzuspüren. Aber er unterscheidet offenbar nicht zwischen SARS-CoV-2 und Influenza-Viren.

Foto: Claude Truong-Ngoc / Wikimedia / CC BY-SA 4.0
US-Behörde nimmt ihren PCR-Test bis Jahresende vom Markt

Der PCR-Test des deutschen Virologen Christian Drosten von der Berliner Charité gilt den Regierungen in Wien und Berlin als geheiligtes Mittel um festzustellen, ob jemand mit SARS-CoV-2 infiziert ist. Ob gegurgelt oder abgestrichen, sie sollen zuverlässiger sein als Antigentests und verdrängen ihn zunehmend.

Infektionsgeschehen mittels PCR-Test festgestellt

Nicht nur in Österreich und der Bundesrepublik Deutschland vertraut die Regierung auf PCR-Tests. Auch in den USA wurde ein solcher Test entwickelt und ab dem 4. Februar 2020 eingesetzt, um festzustellen, ob jemand Corona positiv oder negativ ist. Damals erhielt der Test eine Notfallzulassung und bestimmte fortan über das Infektionsgeschehen.

Notfallzulassung wird eingestellt

Nun will das US-Zentrum für Seuchenkontrolle und -prävention (CDC) die Zulassung für den selbst entwickelten Test mit 31. Dezember zurückziehen. Bis dahin hätten die klinischen Labore genügend Zeit, Test-Alternativen zu besorgen. Vor allem geht es darum, zukünftig zwischen SARS-CoV-2 und Influenza-Viren zu unterscheiden.

PCR-Test

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link