Todesfälle bei EM: Lauterbachs Horror-Botschaft war nur düstere Prognose – Unzensuriert

SPD-Politiker Karl Lauterbach machte die UEFA voreilig für Corona-Todesfälle während der Fußball-EM verantwortlich (Fotomontage).

Foto: Superpass / Wikimedia / CC BY-SA 4.0 und Manfred Werner - Tsui / Wikimedia / (CC BY-SA 3.0)
Todesfälle bei EM: Lauterbachs Horror-Botschaft war nur düstere Prognose

Die Fußball-Europameisterschaft wird Corona-Tote bringen. Diese düsteren Prognosen machten selbsternannte Pandemie-Experten. Die Katastrophe ist freilich ausgeblieben.

Lauterbach: “UEFA verantwortlich für Todesfälle”

Einer, der solche Horror-Botschaften verbreitete und die UEFA schon während der Europameisterschafts-Spiele in Verantwortung „für zahlreiche Todesfälle“ nahm, ist SPD-Bundestagsabgeordneter Karl Lauterbach. Auf Twitter schrieb er am 30. Juni:

Die UEFA lässt es zu, dass die Delta Variante über volle Stadien weiter zunimmt. Damit übernimmt sie die Verantwortung für zahlreiche Todesfälle. Eine Schande für den Sport.

Keine Toten, kein Anstieg bei Corona-Fällen

Im besonderen standen die Fußballspiele in Ungarn in der Kritik, wo zehntausende Zuschauer – im Schnitt 56.000 pro Match – im Stadion waren. Wochen danach aber zeigt sich: Es gab keine Toten, nicht einmal einen Anstieg bei den Corona-Fällen.

7-Tages-Inzidenz sank

Tatsächlich sank die 7-Tages-Inzidenz während der vier Spiele in Budapest. Beim letzten EM-Match liegt sie gerade einmal bei fünf positiven Fällen pro 100.000 Einwohner. Aktuell beträgt sie 4,1. Und auch die Spitalszahlen sind konstant gesunken.

Ansteckungsrisiko in Stadien gering

Das Ansteckungsrisiko in Fußballstadien ist gering, sagt Deutschlands führender Aerosolforscher Gerhard Scheuch auf Servus TV. Die Luftbewegungen in Stadien seien durch die Zuschauer enorm, allein durch die Körpertemperatur. So werde eine Aerosolwolke relativ schnell verteilt.

Die Gefahr lauert vielmehr in Innenräumen. Finnische Fans haben sich etwa bei einer Busfahrt zu einem Spiel in St. Petersburg angesteckt.

Fußball-EM:Lauterbach

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link