Nach Partei-Austritt von Birgit Hebein spielt es sich bei den Grünen ab – Unzensuriert

Der Partei-Austritt von Birgit Hebein (Bild) bei den Grünen hat auch zu einer generellen Abrechnung der Grün-Wähler mit der derzeitigen Politik von Parteichef Werner Kogler und Klubobfrau Sigrid Maurer geführt.

Foto: Bwag / wikimedia.org (CC BY-SA 4.0)
Nach Partei-Austritt von Birgit Hebein spielt es sich bei den Grünen ab

Wenn die Grünen mit den Grünen abrechnen, fliegen die Fetzen. Das passiert derzeit in den sozialen Medien, seit bekannt wurde, dass ein Urgestein der Partei die Flucht ergriff: Die frühere Wiener Vizebürgermeisterin Birgit Hebein gab den Grünen den Laufpass, weil „die grüne Politik mit all den Argumenten und Nichthaltung nicht mehr mein Herz erreichen“, schrieb Hebein auf ihrer Facebook-Seite.

Hebein: “Kurz begeht Vertragsbruch!”

Weiter meint Hebein, die 2019 immerhin Koalitions-Verhandlerin der Grünen war, dass die türkise Partei Vertragsbruch begehe und reflektiert:

Wenn wir es ehrlich betrachten, sind wir mit dem ohnehin gewagten Versuch der Strategie, mit einer Regierungsbeteiligung für eine Kurskorrektur zu sorgen, an Grenzen angelangt. Damit haben wir Hoffnung zerstört. Zumindest habe ich diesen Punkt erreicht und ziehe daher die Konsequenzen.

Wähler rechnen mit den Grünen ab

Den Partei-Austritt von Hebein nehmen nun offenbar auch andere enttäuschte Grün-Wähler zum Anlass, mit den Funktionären der Partei abzurechnen. Hier ein kleiner Ausschnitt aus den Facebook-Kommentaren:

Dani W.
Sister, ich hab diesen Schritt vor 8 Monaten gesetzt. Ich glaub für uns, denen der Sozialbereich und die Menschenrechte so wichtig sind, geht das so einfach nicht mehr. Ich darf nicht dran denken, was unter grüner Regierungsbeteiligung alles geht. Hätt mir das jemand vor 2 Jahren gesagt, hätt ich geantwortet: „niemals“! Es tut so weh! Einfach schlimm.

Mathias W.
Respekt Birgit, du zeigst damit Rückgrat, bin gespannt ob / wer noch folgen wird.

Jakob R.
Warum haben die Bundesgrünen diese Koalition eigentlich nicht schon längst verlassen?

Irmgard J.
Klare Haltung!Respekt !! Deshalb habe ich Grün gewählt… Die Regierungsmitglieder zeigen diese Nicht!! Eigentlich eine Katastrophe.

Ragnhild M.
Endlich jemand, die Haltung zeigt! Ich bin von Kogler und Co so enttäuscht!! Werde sie nicht mehr wählen!

Manfred W.
Kogler & Maurer sind einzig und alleine nur noch an Machterhalt interessiert! Koste es was es wolle!

SPÖ neue politische Heimat?

Viele der Kommentarschreiber meinen auch, dass der Rückzug aus der Politik die beste Entscheidung war, die Birgit Hebein jemals getroffen habe. Und Angelika F. sieht für die Ex-Grüne Potential bei den Roten und schreibt:

Vielleicht kannst Du in der SPÖ eine neue politische Heimat finden. Menschen wie Dich würden der Sozialdemokratie gut tun.

Das könnte nicht ganz einfach werden – hat sich doch Hebein mit diversen irren Ideen wie “Pop up-Radwegen” oder dem “Gürtelfrische West”-Schwimmbecken selbst aus der rot-grünen Wiener Koalition geschossen und dort Platz für die Neos gemacht…

 

Birgit Hebein

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link