Wirbel um ÖVP-Parteitag: Kein Abstand und keine Schutzmasken – Unzensuriert

Wieso wurden beim ÖVP-Parteitag keine Schutzmasken getragen, Herr Kurz? Ist die Corona-“Pandemie” schon vorbei?

Foto: Florian Schrötter
Wirbel um ÖVP-Parteitag: Kein Abstand und keine Schutzmasken

Ist die von Bundeskanzler Sebastian Kurz so oft zitierte Corona-“Pandemie” schon vorbei? Diesen Eindruck muss man gewinnen, wenn man den 39. Bundesparteitag der ÖVP im niederösterreichischen St. Pölten verfolgt hat.

Doch keine Gefahr für Ungeborene?

Videoaufzeichnungen und Fotos verbreiten sich aktuell in sozialen Medien wie Facebook. Bei den schwarzen Parteianhängern wurde weder ein Sicherheitsabstand eingehalten, noch wurden Schutzmasken getragen. Angesichts der steigenden Corona-Zahlen nicht nachvollziehbar und sogar verantwortungslos?

Vor allem ist ja auch die Freundin von Sebastian Kurz schwanger. Wer erinnert sich noch daran, wie ÖVP-Familienministerin Susanne Raab bei einer Parlamentssitzung dahingehend ausrastete, indem sie der FPÖ vorwarf, dass die Mandatare keine Schutzmasken tragen und durch dieses Verhalten ihr ungeborenes Kind gefährdeten?

“Verlogene Show”

Der steirische FPÖ-Nationalratsabgeordnete Axel Kassegger kommentierte auf Facebook wie folgt:

Da sitzen rund 1.000 Leute mehrere Stunden auf engstem Raum zusammen. Keine Masken, nix. Und im Parlament hocken sie dann mit Masken hinter Plexiglasscheiben und keifen uns an, weil wir bei der unsinnigen, verlogenen Show nicht mitmachen. Da kannst echt nur mehr den Kopf schütteln.

Die FPÖ Niederösterreich meinte in einem Facebook-Eintrag:

Die ÖVP hat ein deutliches Zeichen gesetzt: Kanzler Kurz und seine über 1.000 Parteifreunde haben vorgeführt, dass die Pandemie vorbei ist!
Wenn die Schwarzen an ihrem Parteitag keine Regeln einhalten müssen (Abstand, Maske, Händeschütteln, Umarmen, Abbusseln), dann braucht das der Rest Österreichs wohl auch nicht mehr zu machen, oder?

Verhöhnung der Medien

Der Sachverhalt ist insofern auch eine Verhöhnung, zumal viele nicht vergessen haben, wie die Mainstream-Medien wegen der Maskenpflicht über die FPÖ hergezogen sind. Als die Wiener Freiheitlichen ihren letzten Wiener Landesparteitag abgehalten haben, war es DAS Thema, wie es die FPÖ mit den Sicherheitsbestimmungen einhalten und ob auch der designierte Parteiobmann Herbert Kickl eine Maske tragen werde.

Nichts davon wird bei den gekauften Medien beim ÖVP-Parteitag hinterfragt. Die Schwarzen halten sich offenbar für etwas Besseres. Wenn auch nur ein Corona-Infizierter beim Parteitag war, dann ist klar, wem Österreich die nächsten Corona-Zahlen zu verdanken hat.

Sebastian Kurz

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link