Eklat im Bundestag: Roter Scholz lässt AfD-Frage nicht zu und findet es lustig – Unzensuriert

Arroganter Olaf Scholz lässt Frage der AfD im Bundestag nicht zu und findet das auch noch lustig.

Foto: Heinrich-Böll-Stiftung / flickr.com (CC BY-SA 2.0)
Eklat im Bundestag: Roter Scholz lässt AfD-Frage nicht zu und findet es lustig

In der letzten Sitzung des Deutschen Bundestages vor der Bundestagswahl sorgte SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz im Parlament für einen Eklat. Während seiner Rede über den Arbeitsmarkt und die Renten in Deutschland wollte Beatrix von Storch von der AfD eine Zwischenfrage stellen.

Der Präsident des Bundestages, Wolfgang Schäuble, fragte den roten Scholz, ob er die Frage gestattet. Scholz blickt verdutzt in den Saal, winkt mit der rechten Hand ab. Schäuble glaubt zuerst ein „ja“ vernommen haben, doch Scholz korrigiert ihn: „Nein!“.

Und dann sagte Scholz, der diesen Vorgang auch noch lustig findet:

Also, es gibt Zwischeninterventionen, die, glaube ich, bringen unsere Debatte voran und andere, bei denen man es sicher vorher sagen kann, wird das wohl nicht so sein!

Für seine eklatante Aussage erntete Scholz auch noch zustimmendes Gelächter und Applaus. Ein Video dieser Entgleisung ist auf Focus.de zu sehen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link