“Corona-Scharfmacher” Wien hat kein Problem mit 20.000 Teilnehmern beim Vienna City Marathon – Unzensuriert

20.000 Menschen aus aller Welt können am Wien-Marathon teilnehmen, während Wiens Bürger von SPÖ-Bürgermeister Ludwig seit Monaten mit Corona-Maßnahmen schikaniert werden.

Foto: Bwag / Wikimedia (CC BY-SA 4.0)
“Corona-Scharfmacher” Wien hat kein Problem mit 20.000 Teilnehmern beim Vienna City Marathon

Wenn es um absurde Corona-Regelungen und Forderungen nach mehr Kontrolle und Zwang gegen die eigenen Bürger geht, ist Wien unter seinem SPÖ-Bürgermeister Michael Ludwig stets an vorderster Front. Doch bei all den Warnungen vor zu lockeren Corona-Maßnahmen dürfte der Stadtregierung ihr “Vienna City Marathon” entgangen sein. Dort dürfen nämlich diesen Sonntag über 20.000 (!) Teilnehmer aus aller Welt dicht gedrängt an der Laufveranstaltung teilnehmen.

“Super-Spreader-Event” mitten in Wien

Zu Recht meinen nun viele erboste Bürger, dass diese Veranstaltung nach der eigenen Logik der Stadtregierung eigentlich sofort untersagt hätte werden müssen. Bekanntlich gehen Bürgermeister Ludwig die Verschärfungen der Corona-Maßnahmen im Bund nicht weit genug, weshalb Wien einen eigenen, härteren Kurs gegen die eigene Bevölkerung fährt.

Doch dies dürfte eben nicht für den Wien-Marathon gelten. Dieser kann mit mehreren tausend Teilnehmern ohne Probleme stattfinden und so womöglich zu einem “Super-Spreader-Event” werden, dessen Auswirkungen vermutlich wieder ungeimpften Bürgern zu Unrecht angelastet werden.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link