Kriminalität in Deutschland explodiert in allen Bereichen – Unzensuriert

Vor allem seit dem Zustrom von tausenden Asylbewerbern explodieren die Zahlen der Kriminalstatistik. (Symbolfoto)

Foto: FPÖ Stmk
Kriminalität in Deutschland explodiert in allen Bereichen

Die AfD-Fraktion des hessischen Landtags brachte ihre diesjährige statistische „Faktensammlung“ heraus. Unzensuriert wird sich aus dem umfassendem Bericht einzelne Themen herausgreifen und darüber in einer Serie berichten. Heutiges Thema ist Kriminalität.

Fälle explodieren

Die Statistik befasst sich dabei insbesondere mit den Daten seit 2015, also seit im Rahmen der Flüchtlingskrise insgesamt rund 2 Millionen Asylbewerber nach Deutschland eingereist sind. Die Zahlen sind schockierend. In allen aufgezeigten Kriminalbereichen explodieren die Fälle. Auch ist der Anteil an nicht-deutschen Staatsbürgern deutlich überproportional vertreten.

Beispiele in allen Bereichen

So sind zum Beispiel die Opfer bei partnerschaftlicher Gewalt seit 2014 um 12,3 Prozent gestiegen. Während es hier 2014 noch rund 126.000 Fälle gab, waren es 2019 über 141.000. Auch die Zahl der ‘Ehrenmorde’ nahm rapide zu. 2001 wurden noch 9 Fälle verzeichnet, 2014 waren es schon 30, 2017 schon 100. Dabei handelt es sich hier um eine Schätzung, da seit 2011 vom Staat keine Zahlen mehr veröffentlicht werden. Die Schätzungen scheinen aber dabei noch sehr konservativ zu sein, denn Reiner Wendt, der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, geht „von deutlich über 100 Ehrenmord-Fällen in Deutschland im Jahr aus“. Auch die Zahl an Gruppenvergewaltigungen stieg stark an. Waren es 2014 noch 254 Fälle, so waren es 2020 704 Fälle. Die Liste mit unterschiedlichen Verbrechen ließe sich noch mit zahllosen weiteren Beispielen weiter führen.

Ausländer sind überproportional oft vertreten

Dabei sind die (rechtlichen) Ausländer, also nicht deutsche Staatsbürger, besonders überproportional oft vertreten. Diese machen zur Zeit rund 14 Prozent der Einwohner Deutschlands aus. Bei den Vergewaltigungen hingegen zum Beispiel machten sie 2020 37,5 Prozent der Fälle aus. Bei Straftaten gegen das Leben waren es 34,4 Prozent. Bei Diebstahl waren es 38 Prozent. Auch diese Liste ließe sich mit zahllosen Beispielen quer durch das Strafgesetzbuch weiterführen.

AfD größtes Opfer der Gewalt

Interessant in der Statistik sind auch die Straftaten gegen politische Parteien. 47 Prozent aller Angriffe auf Politiker und Parteibüros gegen im Bundestag vertretene Parteien richten sich gegen die AfD. Dabei hat die AfD die mit Abstand wenigsten Mitglieder, also politisch aktive Vertreter. So hat sie aktuell nur 31.000 Mitglieder, während die SPD mit über 419.000 „Genossen“ mehr als das zehnfache aufweist. Selbst die radikale Linkspartei hat fast doppelt so viele Mitglieder wie die AfD und muss deutlich weniger Übergriffe hinnehmen.

Die Faktensammlung mit allen belegten Zahlen und Themen finden Sie hier.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link