Vorauseilender Gehorsam: Elmayer lässt nur noch Geimpfte oder Genesene Walzer oder Samba tanzen – Unzensuriert

Thomas Schäfer-Elmayer erwartet, dass die 3-G-Regel nicht mehr lange gelten wird. Seine Tanzschule darf ab Oktober nur besuchen, wer geimpft oder genesen ist (Fotomontage).

Foto: granted / wikimedia (CC BY 3.0) und Fotoworkshop4You / pixabay.com
Vorauseilender Gehorsam: Elmayer lässt nur noch Geimpfte oder Genesene Walzer oder Samba tanzen

Tanzschüler bei Thomas Schäfer-Elmayer müssen ab Oktober geimpft oder genesen sein. Ein PCR-Test wird nicht akzeptiert. Mit der 2-G-Regel möchte er sein Unternehmen vor dem Zusperren bewahren, sagte Elmayer gegenüber unzensuriert.

Genesen ist nicht gleich genesen

Aber auch für Genesene gibt es ein zeitliches Limit bis sechs Monate nach der Krankheit, “wie es Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein definierte”, so ein Mitarbeiter der Tanzschule. Danach gelte auch ein Antikörpertest nicht mehr, obwohl die Regierungsberaterin und Virologin Dorothee von Laer eindeutig feststellte: Der Schutz der Genesenen sei gleichzusetzen mit dem Schutz der Geimpften, der Immunschutz bei Genesenen sei sogar noch stabiler. Siehe ORF.

Große Enttäuschung bei 15-Jähriger

Die Mutter einer 15-Jährigen hatte sich an unzensuriert gewandt und beklagte, dass ihre Tochter, die sich derzeit nicht impfen lassen will, die Tanzschule Elmayer nicht besuchen könne und dass ihr damit auch die Chance genommen werde, einen bekannten Ball zu eröffnen. Die Enttäuschung des Mädchens wäre riesengroß. Sie schrieb:

Wir haben im Sommer unsere 15-jährige Tochter bei der Tanzschule Elmayer für einen Jugendtanzkurs registriert. Vorgestern haben wir von der Tanzschule eine Email erhalten, mit der Information, dass Anmeldungen für die Tanzkurse ab Anfang Oktober möglich sind, jedoch laut Mail nur mit „Immunisierungsnachweis“, also geimpft oder genesen (2G).

“Wir waren gezwungen, das zu tun”

Unzensuriert fragte nach – und tatsächlich: Thomas Schäfer-Elmayer bestätigte in einem Telefonat diese Regelung. Er meinte:

Wir waren gezwungen, das zu machen. Wir haben mehrere Betretungsverbote hinter uns, das war sehr hart. Wir sind ein kleines Unternehmen und müssen alles tun, um nicht wieder geschlossen zu werden.

Aus für 3-G-Regel wird erwartet

Auf die Frage von unzensuriert, warum man nicht die Vorgabe der Bundesregierung, also die 3-G-Regel mit geimpft, getestet und genesen akzeptiert und den Zutritt zur Tanzschule sogar verschärft, meinte der bekannte Tanzlehrer der Nation:

Man kann es vorauseilenden Gehorsam nennen. Aber es ist zu erwarten, dass die 3-G-Regel nicht mehr lange gilt.

“Bin kein Corona-Experte”

Das Risiko, dadurch Tanzschüler zu verlieren, gehe er ein. Andererseits würden sich viele Eltern freuen, „dass wir so strenge Vorkehrungen treffen, damit sich keiner anstecken kann“, so Elmayer.

Ob er auch wisse, dass Geimpfte andere und sich selbst anstecken könnten, fragten wir Elmayer, der daraufhin meinte, bezüglich Corona kein Experte zu sein.

2-G-Regel einmal so und einmal so

Interessantes Detail am Rande: Während Elmayer seine 2-G-Regel dahingehend interpretiert, dass nur Geimpfte und Genesene ausreichend Schutz haben, sieht die Bezirkshauptmannschaft Tulln, die für die Kommunalmesse eine 2-G-Vorschrift verordnete, nur das Impfen oder den PCR-Test als Schutz an. Genesene haben zur Messe keinen Zutritt. Unzensuriert berichtete.

Schon allein dieser Vergleich zeigt, dass jeder sein eigenes Ding macht. Egal, ob es sinnvoll ist. Egal, ob es dafür eine Evidenz gibt.

Thomas Schäfer-Elmayer / Tanzschule

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link