Pfizers “Labor”: 85 bis 90 Prozent der Hospitalisierungen betreffen vollständig Geimpfte – Unzensuriert

In Israel sind zwei Drittel der Bevölkerung geimpft, aber dennoch steigen die Corona-Zahlen.

Foto: Krankenhaus_shutterstock_611606933
Pfizers “Labor”: 85 bis 90 Prozent der Hospitalisierungen betreffen vollständig Geimpfte

Das israelische Fernsehen enthüllte am Mittwoch einen Mitschnitt eines Anrufs von Pfizers Vizepräsident und Chefwissenschaftler Philip Dormitzer. Darin behauptet er, dass Israel das Labor für den Corona-Impfstoff des Pharmariesen sei.

Nur Biontech/Pfizer-Impfstoff im Einsatz

Pfizer hat einen Exklusivvertrag mit dem israelischen Gesundheitsminister, wonach ausschließlich das Impfpräparat von Biontech/Pfizer bei der staatlich propagierten Corona-Impfung zum Einsatz kommt. Wenn man sich den hohen Prozentsatz der Geimpften in der israelischen Bevölkerung ansieht, könne man vorhersagen, was in den USA ein paar Monate später passieren wird.

Nachrichten aus dem “Labor”

Und wie sieht das Ergebnis aus? Der israelischer Arzt Kobi Haviv, Direktor des Herzog-Krankenhauses in Jerusalem, hat schon im August in einem Interview mit dem Nachrichtensender News 13 gesagt, dass der Impfstoff nicht funktioniere:

Der größte Teil der Bevölkerung ist geimpft und 85 bis 90 Prozent der Hospitalisierungen sind vollständig geimpfte Menschen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link