Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen: Linke Forderungen ohne Bezug zur Realität – Unzensuriert

Nicht einmal in den Nachstunden und bei freier Fahrt rasen die Autofahrer über Deutschlands Autobahnen. Wissen das SPD, Grüne und Linke eigentlich?

Foto: spcreative / depositphotos.com
Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen: Linke Forderungen ohne Bezug zur Realität

In Wahlkampfzeiten positionieren sich die Parteien. Je weiter links, umso mehr Gebote und Verbote werden verlangt. So wollen SPD, Grüne und Linkspartei endlich auch der schon oft von ihnen geforderten Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen zum Durchbruch verhelfen.

Daten von Autobahnzählstellen

Dabei übersehen sie, dass kaum jemand überhaupt schneller als 130 Kilometer pro Stunde auf den Autobahnen fährt, wie Daten von Autobahnzählstellen in Nordrhein-Westfalen zeigen. Dabei wurden rund 1,2 Milliarden Fahrten auf 1.762 Fahrstreifen erfasst.

Nicht einmal bei freier Fahrt viele Raser

Auf den Autobahnabschnitten ohne Geschwindigkeitsbeschränkung fahren 77 Prozent der Autofahrer langsamer als 130 km/h, zwölf Prozent zwischen 130 und 140 km/h und nur weniger als zwei Prozent schneller als 160 km/h. Die Daten zeigen auch, dass selbst bei freier Fahrt und in den Nachtstunden kaum jemand rast.

Eigentlich kein Grund, neue Gebote und Verbote zu fordern.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link