Wirtschaftsleistung bleibt weiter deutlich hinter Vor-Corona-Zeiten zurück – Unzensuriert

Keine Regierung vor der schwarz-grünen Koalition hat jemals ein solches volkswirtschaftliches Desaster verursacht. Auch 2021 kann es nicht ausgeglichen werden.

Foto: Dragan Tatic / BKA
Wirtschaftsleistung bleibt weiter deutlich hinter Vor-Corona-Zeiten zurück

Die Aussichten für Österreichs Wirtschaft sind wegen der schwarz-grünen Corona-Politik alles andere als rosig. Und jetzt folgen Lieferverzögerungen, Materialknappheiten und Preissteigerungen.

Laut Schätzung der Österreichischen Nationalbank kam es deshalb im zweiten und dritten Quartal zur Dämpfung der Wirtschaftsleistung um rund eine dreiviertel Milliarde Euro. Besserung ist erst im Jahr 2022 in Sicht.

Nach historischer Schrumpfung keine Erholung

Somit wird am Jahresende 2021 ein Wirtschaftswachstum von vier Prozent im Vergleich zu 2020 stehen, dem Jahr mit dem historischen Rückgang von minus 6,3 Prozent. Keine Regierung vor der schwarz-grünen Koalition von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat jemals ein solches Desaster verursacht.

Österreich wird 2021 die Schrumpfung seiner Wirtschaftsleistung vom Vorjahr nicht kompensieren können, von notwendigem Wachstum ganz zu schweigen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link