Facebook-Eintrag: Gerichtliche Niederlage für Nehammers Frau – Unzensuriert

Innenminister Karl Nehammer unterstützte seine Frau, die sich an einem Eintrag auf Facebook gestoßen hatte.

Foto: Unzensuriert.at
Facebook-Eintrag: Gerichtliche Niederlage für Nehammers Frau

Das Medium oe24 berichtet aktuell über eine gerichtliche Niederlage von Rechtsanwalt Michael Rami, der Katharina Nehammer, die Frau des Innenministers, vor Gericht vertritt.

Frau Nehammers Feldzug gegen Facebook-Nutzer

Bekanntlich – auch unzensuriert hatte berichtet – wurde Rami aufgrund eines Eintrags auf Facebook von der Frau beauftragt, gegen hunderte Personen, die den Eintrag geteilt hatten, vorzugehen. Der inkriminierte Text:

Nehammers Gattin arbeitet im Hygiene Austria FFP2 Unternehmen vom Gatten der Sekretärin des Kurz. Uiii da wird Kohle gschefflt und das brave Volk glaubt es war für d‘ GSUNDHEIT

Rami, der auch Verfassungsrichter ist, soll bis zu Hunderten Facebook-Nutzern mit Klage gedroht haben. Sie sollten 3.500 Euro für Katharina Nehammer bzw. 942,80 Euro für Rami bezahlen.

Bürgerberatung von FPÖ

Die FPÖ übte heftige Kritik. Medienanwalt Christoph Völk gab via FPÖ-TV Aufklärung, wie man gegen die Klagsdrohung reagieren könne.

Dessen ungeachtet heißt in es bei oe24.at, dass ein Mandant des Wiener Neustädter Anwalts Michael Dohr es darauf ankommen habe lassen. Die Klage wurde vom Wiener Landesgericht für Strafsachen abgewiesen, ohne dass ein Beweisverfahren eingeleitet wurde. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Teure Aussichten für Frau Nehammer

Sollte die Klage vor dem Oberlandesgericht und weiteren Instanzen landen und Nehammer verlieren, dann wird es für sie ordentlich teuer. Denn Anwalt Dohr betont, dass er 30 Mandanten vertrete.

Verliert Nehammer vor Gericht, dann darf sie jedenfalls Dohr die Anwaltskosten ersetzen und auch jene von Rami, sofern er nicht gratis für sie arbeitet. Und dabei hat noch ihr Ehemann mitleidslos den Medien gegenüber geäußert, dass es das Recht seiner armen Frau sei, gegen die Hassposter vorzugehen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link