Barack Obama mit neuer Einwanderungspolitik – wird vielen nicht schmecken – Unzensuriert

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama macht seinen linken Parteifreunden weltweit gerade keine Freude.

Foto: Pete Souza / wikimedia.org (public domain)
Barack Obama mit neuer Einwanderungspolitik – wird vielen nicht schmecken

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama forderte in einem Interview eine Reform der Einwanderungspolitik der USA, denn – und jetzt wird klar, warum Österreichs Mainstream-Medien darüber nicht berichteten – die Idee offener Grenzen sei „nicht nachhaltig“:

Wir sind ein Nationalstaat. Wir haben Grenzen. Die Idee, dass wir einfach offene Grenzen haben können, ist etwas, das … praktisch nicht haltbar ist.

Bloß ständiges Notfallmanagement

Der frühere „Darling“ der europäischen Mainstream-Medien sagte angesichts der Bilder von 15.000 haitianischen Einwanderern, die nach Texas eingedrungen sind und dort unter einer internationalen Brücke kampieren:

Die Frage ist jetzt: Werden wir ernsthaft mit diesem Problem systematisch umgehen, im Gegensatz zu diesen Einzelfällen, bei denen wir ständig auf Notfälle reagieren?

Obama erklärte, dass sein Parteikollege und Nachfolger, US-Präsident Joe Biden, immer noch mit Notfallmanagement an der Südgrenze beschäftigt sei – eine „schmerzhafte Erinnerung“, dass Amerika das kaputte Einwanderungssystem nicht repariert habe.

Biden stimmt Obama zu

Am Dienstag Nachmittag wurde die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, gefragt, ob Biden mit Obamas Botschaft einverstanden sei. Sie sagte:

Wir haben keine offenen Grenzen. Also ja, er stimmt zu.

Es braucht Regeln und Gesetze

Migration sei ein sensibles Thema, weil die Amerikaner anderen in Not gerne helfen, insbesondere wenn sie sehen, dass „Familien verzweifelt versuchen“, in die USA zu gelangen, um vor „Gewalt oder Katastrophe“ zu fliehen. Aber es brauche auch Regeln und Gesetze, so Obama.

Obama

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link