Unternehmen zahlt Ungeimpften Lohn auch im Quarantänefall weiter – Unzensuriert

Der Geschäftsführer der Firma Jenatec hält das Streichen des Lohns für Ungeimpfte im Quarantänefall für falsch und moralisch fragwürdig. Im Bild: Baubesprechung der Ingenieure des Unternehmens.

Foto: Jenatec
Unternehmen zahlt Ungeimpften Lohn auch im Quarantänefall weiter

Es gibt sie doch noch: Unternehmen, die für ihre Mitarbeiter da sind und nicht bei jeder Diskriminierung des Staates gegen ihre Arbeitnehmer mitmachen. In Jena, Deutschland, hat die Firmenleitung der Industriemontagen GmbH Jenatec beschlossen, umgeimpften Mitarbeitern im Quarantänefall weiterhin den Lohn zu zahlen.

Deutschland streicht Entschädigungszahlung

Spätestens ab 1. November streicht Deutschland – nach einem Beschluss des Bundes und den Bundesländern – die Lohnfortzahlung für Ungeimpfte. Erste Bundesländer hatten bereits zuvor für sich entschieden, dass Nicht-Geimpfte bald keinen Entschädigungsanspruch mehr haben sollen.

Freiwillige Lohnfortzahlung

Ganz anders als der Staat, der damit nur eines im Sinn hat, nämlich den Impfdruck zu verschärfen, sieht das der Geschäftsführer der Industrieanlagen GmbH Jenatec, Peter Schmidt. In einem Brief an seine rund 400 Mitarbeiter sagt Schmidt, er halte das für falsch und moralisch fragwürdig. Weiters schreibt er:

Wir als Jenatec Industriemontagen GmbH werden einem solchen übergriffigen staatlichen Verhalten mit Menschlichkeit entgegentreten… Darum werden wir in Zukunft jeden Mitarbeiter, der sich aus persönlichen Gründen gegen eine Impfung entscheidet, von diesem Risiko freistellen. Sollten Sie als umgeimpfte Person wegen eines Coronafalls in Ihrem Umfeld in Quarantäne müssen, wird die Jenatec Ihnen für diese Zeit freiwillig Lohnfortzahlung leisten…

Arbeit bleibt so oder so liegen

In einem Telefongespräch mit einem Mitarbeiter des Unternehmens sagte dieser gegenüber unzensuriert, dass die Arbeit so oder so liegen bleiben würde, wenn jemand in Quarantäne müsste. Es hätte also keinen Sinn, dafür auch noch den Arbeitnehmer finanziell zu bestrafen.

Keine PR-Aktion

Dem Vernehmen nach hat die Entscheidung des Unternehmens für großes Medieninteresse gesorgt. Ob sie alle wohlwollend berichten werden, ist man sich bei Jenatec nicht sicher. Man würde die Lohnfortzahlung für Ungeimpfte im Quarantänefall auch nicht deshalb machen, um PR zu erheischen, sagte ein Beschäftigter zu unzensuriert, vielmehr hielte man die Entscheidung der Bundesregierung, den Lohn zu streichen, für falsch und moralisch fragwürdig.

Baubesprechung Jenatec

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link