30.000 Abtreibungen pro Jahr: Demonstration für Schutz ungeborener Kinder – Unzensuriert

Der “Marsch fürs Leben”, der sich für das Leben von ungeborenen Kindern einsetzt, wird von Jahr zu Jahr größer. Wie hier 2020 werden auch am kommenden Samstag wieder viele Teilnehmer erwartet.

Foto: unzensuriert.at
30.000 Abtreibungen pro Jahr: Demonstration für Schutz ungeborener Kinder

Seit bald zehn Jahren gehen Lebensschützer in Wien auf die Straße, um ein Zeichen für die traditionelle Familie aus Mutter, Vater und Kindern zu setzen.

Im Schatten der Mainstream-Medien

Obwohl die Mainstream-Medien darüber nicht berichten, ist die Veranstaltung über die Jahre immer größer und größer geworden. Zuletzt waren im Juni bei einem außerordentlichen „Marsch fürs Leben“ mehrere Tausend Demonstranten zusammengekommen, um gegen den sogenannten Matić-Bericht zu demonstrieren, der ein „Menschenrecht auf Abtreibung“ schaffen will.

Trotz des starken Gegenwinds aus verschiedensten EU-Mitgliedstaaten wurde dieses Ziel im EU-Parlament mehrheitlich unterstützt. Für das EU-Parlament soll die Abtreibung somit zum Menschenrecht umdefiniert werden.

Appell für Schutz von 30.000 Kindern

Dagegen werden die Lebensschützer am 16. Oktober um 11 Uhr in Wien demonstrieren. Start ist am Hauptbahnhof, Ende am Stephansplatz.

Die Demonstranten werden darauf aufmerksam machen, dass jährlich in Österreich wohl 30.000 Kinder abgetrieben werden. Kinder, die uns und unserem Land fehlen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link