Während “Pöbel” im Lockdown sitzt, feiert Bundesregierung ausgelassen bei “Licht ins Dunkel”-Veranstaltung – Unzensuriert

Eine regelrechte Skandalnacht leisteten sich Dutzende Regierungsmitglieder bei der “Licht ins Dunkel”-Gala im ORF. Von ausgelassenem Feiern über fehlende Corona-Regeln bis hin zu eigenartigen Po-Aufnahmen.

Foto: Screenshot ORF.at
Während “Pöbel” im Lockdown sitzt, feiert Bundesregierung ausgelassen bei “Licht ins Dunkel”-Veranstaltung

Es sind Bilder, die an Abgehobenheit kaum zu überbieten sind und wohl alle Österreicher derzeit vor den Kopf stoßen: Bei der “Licht ins Dunkel”-Spendengala des ORF feiern dutzende Regierungsmitglieder ausgelassen, ja fast schon enthemmt, eine regelrechte Party, während die Bürger im “Lockdown” eingesperrt zuhause sitzen müssen und Kinder verpflichtet werden, ganztags eine Schutzmaske in der Schule zu tragen.

Kein Abstand, keine Masken, dafür viel Alkohol

Auf Corona-Regeln wie Abstand halten oder Maske tragen wurde an diesem Abend von höchster politischer Riege, beginnend bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen, ÖVP-Bundeskanzler Alexander Schallenberg, Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) und abwärts, ebenso gepfiffen wie auf Anstand und Zurückhaltung angesichts der Übertragung im Fernsehen. Ganz im Gegenteil: Bilder zeigen, wie Kanzler Schallenberg bei der anschließenden VIP-Aftershowparty mit weintrinkenden Gästen feiert:

Zuvor war er mit den anderen Regierungsmitgliedern noch damit beschäftigt, ausgelassen zur stimmigen Musik zu feiern und zu klatschen. Hier ein Videoausschnitt:

Veranstaltungen erlaubt, wenn alle “Mitwirkende” sind?

Die plumpen Rechtfertigungsversuche von Seiten der Politik und des ORF angesichts des massiven Aufschreis in Bevölkerung und auch nahezu allen Medien sind ebenso durchschaubar. Den erbosten Bürgern will man nun nämlich einreden, die Regierungsmitglieder hätten bei der “Licht ins Dunkel”-Gala als “Mitwirkende” in einer Produktion gearbeitet und nicht an einer Veranstaltung teilgenommen:

Die Gäste im Studio waren alle Mitwirkende an der Gala, die im Laufe des Abends auch Spenden an den Telefonen entgegengenommen haben. In dieser Funktion waren sie Teil der Produktion.

Das würde allerdings im Umkehrschluss bedeuten, dass künftig private Veranstaltungen während des “Lockdown” durchaus möglich sind, man muss seine Gäste – laut Logik des ORF – lediglich als “Mitwirkende” bezeichnen.

Zudem würde auch in diesem Falle laut neuer Corona-Verordnung eine Maskenpflicht für die “Mitwirkenden”, also quasi beruflich Tätigen, gelten, die bekanntlich ja nicht eingehalten wurde:

Beim Betreten von Arbeitsorten ist eine Maske zu tragen, sofern nicht ein physischer Kontakt zu Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ausgeschlossen ist oder das Infektionsrisiko durch sonstige geeignete Schutzmaßnahmen minimiert werden kann. Sonstige geeignete Schutzmaßnahmen sind insbesondere technische Schutzmaßnahmen wie die Anbringung von Trennwänden oder Plexiglaswänden und, sofern technische Schutzmaßnahmen die Arbeitsverrichtung verunmöglichen würden, organisatorische Schutzmaßnahmen wie das Bilden von festen Teams.

Arbeitsminister Kocher filmte Edtstadlers Hintern!

Als wäre dies nicht schon genug an Geschmacklosigkeiten und Skandalen, schoss ÖVP-Arbeitsminister Martin Kocher wohl den Vogel des Abends ab. Eine ORF-Kamera hielt nämlich fest, wie Kocher (sichtlich angetan) mit seinem Smartphone das Hinterteil von ÖVP-Europaministerin Karoline Edtstadler filmte:

YouTube player

Kocher versuchte, sich mehr schlecht als recht via “Twitter” zu rechtfertigen. In einer “kurzen Telefonpause” zwischen den vielen Spendenanrufen hätte der Minister lediglich den “Show-Act” (und nicht das Hinterteil seiner Amtskollegin) gefilmt, meint er:

Ein Großteil der Bundesregierung und der Herr Bundespräsident haben über 3 Stunden lang im Rahmen der ORF-Gala (2G+) mit SpenderInnen für „Licht ins Dunkel“ telefoniert und deren Daten aufgenommen. In einer kurzen Telefonpause hab ich ein Video vom Show-Act gemacht.

Anwesende Politiker:

  • Bundespräsident Alexander Van der Bellen (mit Gattin!)
  • Bundeskanzler Alexander Schallenberg
  • Vizekanzler Werner Kogler
  • Umweltministerin Leonore Gewessler
  • Verteidigungsministerin Klaudia Tanner
  • SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner
  • Arbeitsminister Martin Kocher
  • Europaministerin Karoline Edtstadler

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Copy link