AfD-Politiker berichtet aus polnischer Sperrzone gegen Migranten-Flut – Unzensuriert

AfD-Politiker Roger Beckamp berichtet über seine Eindrücke in Polen in Sachen Grenzschutz und Maßnahmen gegen illegale Migration.

Foto: Screenshot Youtube
AfD-Politiker berichtet aus polnischer Sperrzone gegen Migranten-Flut

AfD-Politiker Roger Beckamp ist vor allem durch seine regelmäßigen Videos bekannt, in denen er als Reporter Themen anpackt, die von den Mainstream-Medien – wenn überhaupt – nur am Rande behandelt werden. Beckamp ist aktuell mit einem Kamerateam samt Dolmetscher in Polen unterwegs, um sich dort ein Bild über die Migranten-Situation zu machen.

Flüchtlinge wollten aus Lager ausbrechen

Gleich am ersten Tag der Reise an die polnisch-weißrussische Grenze erfuhr der AfD-Politiker von brisanten Informationen bei einem Zwischenhalt in Wedrzyn. Dort sollen am Tag zuvor mehr als 100 gewaltbereite Männer versucht haben, aus einem Sammellager auszubrechen. Sie wollten nach Deutschland. Um Ihrem Unternehmen Nachdruck zu verleihen, sollen sie kurzerhand die Einrichtung kurz und klein geschlagen haben. Auch gab es Versuche, Feuer zu legen. Der Polizei gelang es innerhalb von zwei Stunden, die Lage in den Griff zu bekommen.

YouTube player

Polnischer Grenzschutz macht seine Arbeit

In weiterer Folge versuchte das Kamerateam, die weißrussische Grenze zu erreichen, was allerdings durch die massiven Grenzschutz-Kontrollen unmöglich wurde. Polen hat Sperrzonen errichtet. Jedes Auto wird kontrolliert und nur Anwohner und Leute mit Genehmigung dürfen passieren. „Der Grenzschutz hat das getan, was ein Grenzschutz tun soll“, zeigt sich Beckamp zufrieden. Wenn auch nur im geringen Ausmaß, wird der polnische Grenzschutz sogar von Vertretern aus England und der Slowakei unterstützt, wie Beckamp im Gespräch mit Grenzschutzeinheiten erfahren konnte.

YouTube player

Legales Migrations-Programm wurde nur missbraucht

Der AfD-Abgeordnete erlangte auch Kenntnis von einem Programm der polnischen Regierung, mit dem gezielt Migranten, etwa aus Afghanistan, legal aufgenommen würden. Mit diesem Programm wäre gedacht, dass die Migranten dauerhaft in Polen bleiben, allerdings sei der Großteil illegal nach Deutschland weitergezogen.

YouTube player

Beckamp nimmt außerdem die in Warschau angesiedelten Zentralen des ZDF und der Konrad Adenauer Stiftung aufs Korn. Nicht fehlen durfte der Besuch einer linken Organisation, die aber zu keinem Gedankenaustausch mit dem AfD-Politiker bereit war.

YouTube player

Weitere Videos können von Beckamps Youtube-Kanal abgerufen werden.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Copy link